Bücher

Neue Bücher im Dezember 23

Hallo Freunde! Es ist wieder einmal Zeit, einige Bücher für den Dezember auszuwählen. Das wurde auch sporadisch in den Podcast übertragen, allerdings wegen mangelndem Interesse wieder fallen gelassen. Es gibt aber eben auch Monate, in denen es schwer ist, etwas Ordentliches hervorzuheben. Ein paar Bücher sind es dann aber diesmal doch geworden (man darf nicht vergessen, dass es sich natürlich um eine rein subjektive Auswahl handelt).

Zoje Stage – Wonderland

Eine Spukhausgeschichte – aber es ist nicht das Haus, in dem es spukt.

Orla und Shaw verlassen mit ihren beiden Kindern die hektische Großstadt und kaufen ein abgelegenes Gehöft in den Adirondack Mountains von New York.
Keiner von ihnen ahnt, was in den dunklen Wäldern auf sie lauert – und nach und nach verwandelt sich die Begeisterung über ihr neues Leben in Entsetzen. 
Eine unheimliche Kreatur terrorisiert die Familie und versucht, mit ihnen zu kommunizieren …

Die erschreckenden Erlebnisse der Familie Bennett. Geistergeschichte, Familiendrama und Psychothriller. (Verlagstext)

Erscheint am 12. Dezember bei Festa.

Da haben wir den neuen “Harry”, eine Serie, die wir im Podcast komplett begleiten:

Jim Butcher: Eiskalt (Die dunklen Fälle des Harry Dresden #14)

Eiskalt

Mein Name ist Harry Blackstone Copperfield Dresden, und meine Freunde halten mich für tot. Doch Mab, die Königin von Luft und Dunkelheit und Herrscherin des Winterhofs der Elfen, hatte mich zurück ins Leben gerissen. Offenbar brauchte sie mich als ihren Winterritter und persönlichen Killer. Ich sollte eine Unsterbliche für sie töten, und sie ließ mir kaum eine Wahl. Mab ist nicht zimperlich, schon gar nicht mit Drohungen gegen meine Freunde. Mein Opfer sollte Maeve, Mabs eigene Tochter, sein. War sie wirklich so gefährlich geworden, wie Mab behauptete? Oder war die Königin von Luft und Dunkelheit – eines der mächtigsten Wesen, die ich kenne – verrückt geworden? Ich würde es herausfinden … (Verlagstext)

Erscheint am 20. Dezember bei Blanvalet.

Hier haben wir zwei Thriller, die sich anhören wie “immer mehr vom Gleichen”, aber das kann täuschen, deshalb haben wir sie gehighlightet:

Robert Gold – Twelve Secrets

Twelve Secrets

Ben Harpers Leben änderte sich für immer, als sein älterer Bruder scheinbar grundlos von zwei Klassenkameradinnen getötet wurde. Der kaltblütige Mord schockierte damals die Welt und katapultierte Bens Familie und ihre idyllische englische Heimatstadt Haddley ins Rampenlicht der Medien. Zwanzig Jahre später ist Ben einer der besten Journalisten des Landes und lebt wieder in Haddley. Als ein Mordfall neue Hinweise zum Tod seines Bruders liefert, beschließt Ben, zusammen mit der Polizistin Dani Cash der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Doch je mehr er in die Ermittlungen eintaucht, desto verdächtiger werden diejenigen, die ihm am nächsten stehen … (Verlagstext)

Erscheint am 27. Dezember bei Goldmann.

Clare Mackintosh – Spiel der Lügner

Großbritannien hat eine neue TV-Sensation: In der Reality-Show »Exposure« stellen sich sieben völlig Fremde in den walisischen Bergen einem Wettbewerb. Auch Detective Ffion Morgan schaut zu, denn die Show wird ganz in der Nähe ihres Heimatdorfes aufgezeichnet, und ihre Postbotin ist eine der Kandidatinnen.

Die Teilnehmer der Show erfahren allerdings erst jetzt, worauf sie sich eingelassen haben: Jeder von ihnen hütet ein Geheimnis, das sein oder ihr Leben verändert hat. In dem teuflischen »Spiel« geht es um nichts Geringeres, als die Geheimnisse der Kontrahenten ans Licht zu bringen – live auf Sendung!

Schon in der ersten Nacht verschwindet ein Kandidat spurlos, offensichtlich in Panik. Als die Show immer weiter aus dem Ruder läuft und schließlich die erste Leiche auftaucht, steckt Ffion Morgan mitten in einer verzwickten Mord-Ermittlung: Jeder ihrer Verdächtigen hat ein Alibi – und ein Geheimnis, für das es sich zu töten lohnt.

Nur gut, dass der Fall sich nach England ausweitet, wo Detective Leo Brady nur zu gern seine Hilfe anbietet … (Verlagstext)

Erscheint am 29. Dezember bei Knaur.

Michael Perkampus

Michael Perkampus

Schriftsteller, Übersetzer und Herausgeber des Phantastikon.

Alle Beiträge ansehen von Michael Perkampus →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das geht hier nicht.