S steht für Spukhaus

Jedes Haus wird heimgesucht. Die Frage ist, wovon? Sobald man ein Haus betritt, weiß man es. Manche fühlen sich gut an, andere nicht. Und wie ein guter Wein sind ältere Häuser komplexer. Im Sommer 2013 wurde ich nach Irland geschickt, um als Mitglied der Stonecoast MFA an einem Creative Writing-Programm teilzunehmen. Ich war dankbar für … S steht für Spukhaus weiterlesen

Die Schrei-Maske: Und jetzt habt alle mal Angst

Irgendwie haben wir uns ja so ein bisschen todmüde gekreischt. Mittlerweile. Ist halt schon eine Weile her, die Sache mit dieser gewissen Schrei-Maske, die, kaum als brandaktuelles Sensenmann-Erkennungszeichen mit mörderischem Maler-Munch-Mund über die Leinwand gegangen, so bekannt wie der sprichwörtliche Hund war. Horrorhund natürlich. Wenn schon. Ende der 1990er, am Anfang des Milleniums noch gilt … Die Schrei-Maske: Und jetzt habt alle mal Angst weiterlesen

Fünf Wege, den Teufel zu überlisten

Sagen wir mal, du hättest ein kleines Teufels-Problem. Vielleicht ist er einfach uneingeladen aufgetaucht und lockt dich nun mit der Erfüllung deiner Herzenswünsche. Eventuell soll eine verflossene Liebe wieder aufflammen, oder er offeriert die Reichtum, oder die Reduzierung deines Gewichts, oder eine "Du-kommst-aus-dem-Gefängnis-frei-Karte". Und obwohl du es besser weißt, obwohl du weißt, dass es sich … Fünf Wege, den Teufel zu überlisten weiterlesen

E.T.: Ich habe ihn gefunden, er gehört mir!

Könnte auch ein kleiner niedlicher Hund sein, von dem da die Rede ist. Gemeint ist aber ein kleiner hässlicher Außerirdischer. Und bevor sich bei dem bösen Wort hässlich in dieser allgemeinen Schrecksekunde fatale Empörung breit macht, sei rasch beschwichtigt: E.T. ist zwar tatsächlich und nun wirklich keine Schönheit, aber so mit das Goldigste und Liebenswerteste, … E.T.: Ich habe ihn gefunden, er gehört mir! weiterlesen