Story #1: M. Perkampus – Die Schwärme unmöglicher Vögel

Am 1. September 2019 erschien im Whitetrain-Imprint Nighttrain die Anthologie "Nachtschatten", eine Reminiszenz an Thomas Ligotti. Darin enthalten sind Geschichten von Eddie M. Angerhuber, Jon Padgett, Matt Cardin, D.P. Watt und eine Erstveröffentlichung von Michael Perkampus. Letztere wird hier vom Autor, der auch der Intendant des Podcasts "Tausend Fiktionen" ist, gelesen. Damit unterbrechen wir erstmals … Story #1: M. Perkampus – Die Schwärme unmöglicher Vögel weiterlesen

J. R. Ewing: Der lachende Fiesling aus Dallas

Anfang der 1980er Jahre sorgte eine Familie aus Dallas in Texas dafür, dass der Dienstag fortan und für eine ganz erstaunlich lange Weile nicht als ganz normaler Wochentag gewertet wurde. Dienstag war Dallas-Tag. Von 20.15 bis 21 Uhr wurde nicht telefoniert. Unbedacht ausgehandelte Verabredungen verschob man kurzerhand auf früher, später oder nie, und wenn die … J. R. Ewing: Der lachende Fiesling aus Dallas weiterlesen

H.P. Lovecrafts Schriften des Grauens: Xulhu (Blitz)

Wenn man sich etwas im Netz umsieht, dann gibt es eine unüberbrückbare Kluft zwischen den Anhängern von Festas "Lovecrafts Bibliothek des Schreckens" und "H.P. Lovecrafts Schriften des Grauens" aus dem Blitz-Verlag, obwohl beide Titelreihen eigentlich bei Blitz entstanden sind. über diese Querelen möchte ich mich an dieser Stelle nicht auslassen, aber während Festa mit seiner … H.P. Lovecrafts Schriften des Grauens: Xulhu (Blitz) weiterlesen

Ein Gespräch mit Creepy Creatures Reviews

Ich freue mich, heute auf einen sogenannten Booktube-Kanal aufmerksam zu machen, der doch viel mehr ist, und den einige von euch natürlich längst schon kennen dürften. Die Rede ist von Creepy Creatures Reviews. Das Phantastikon hat sich mit dem engagierten Macher Florian Jung unterhalten. Phantastikon: Hallo Florian! Zunächst mal danke, dass du dir Zeit genommen … Ein Gespräch mit Creepy Creatures Reviews weiterlesen

Kai Meyer: Das zweite Gesicht

Die Jahrhundertwende als künstlerischer Ausdruck Die Wende vom 19. ins 20. Jahrhundert war aus künstlerischer Sicht eine der fruchtbarsten und interessantesten überhaupt, und eine der letzten Keimquellen der deutschen Phantastik. Motive der Spätromantik wurden hier mit modernen Facetten versehen und ein roter Faden dieser literarischen Entwicklung war eindeutig zu erkennen. Doch der Aufbruch war nicht … Kai Meyer: Das zweite Gesicht weiterlesen