Die Welt bei Kerzenschein

 Eine dunkle Welt Folklore und Legenden sind Teil eines Vermächtnisses unserer ursprünglichen Ängste, die in der Morgendämmerung der Menschheit ihren Ursprung haben, als die Welt noch vom Übernatürlichen dominiert war: Wälder, Hügel, Berge und Flüsse waren der Lebensraum von alten, unsichtbaren Dingen. Leben bedeutete, im Schatten dieser Geheimnisse zu leben. Kerzen drückten die tiefe Angst … Die Welt bei Kerzenschein weiterlesen

Total im Verzug (2. Teil)

  Das war eine saublöde Idee. Er verzog das Gesicht. Er erinnerte sich vage, dass er den Selbstmord als einzigen Ausweg gesehen hatte. Lange hatte sich dieser Entschluss in ihm aufgebaut, zwei oder drei Monate – zumindest hatte er das für eine lange Zeit gehalten … Aber jetzt? Jetzt war er sich darüber nicht mehr … Total im Verzug (2. Teil) weiterlesen

Mit fahlem Antlitz soll sie gehen, in weißer Robe, weiß verbrämt

Frauen in Weiß sind bösartige tote Bräute oder wahnsinnig gewordene tote Mütter, die ihre Kinder umgebracht haben. Entfesselt vom eigenen Entsetzen, das wirklich richtig finster macht, sind beide Charaktere. Durchaus können sie auch just ihrem Grab Entstiegene in ihren Leichenhemden sein. Aber das interessiert uns im speziellen Kontext nur bedingt. Und der grausigen Dame im … Mit fahlem Antlitz soll sie gehen, in weißer Robe, weiß verbrämt weiterlesen