Fantasy: Eine Blaupause für die Welt

Die Fantasy schlägt ihre symbolischen Krallen in uns alle. Ihre Ursprünge sind uralt, mit Wurzeln in der isländischen Edda und in altenglischen Gedichten wie dem Beowulf. Sie ist Shakespeare, den Abenteuererzählungen des achtzehnten Jahrhunderts, der Gotik, der Romantik, dem Mittelalter der Präraffaeliten und dem Fin de siècle verpflichtet. Aber sie begann nicht als eigenständiges Genre … Fantasy: Eine Blaupause für die Welt weiterlesen

Mutter weiß es am besten

Wenn dir als Kind etwas Angst macht - ein böser Traum oder ein Monster unter dem Bett - was tust du dann? Du forderst den ultimativen Schutz: deine Mutter. Aber was passiert, wenn Mütter selbst monströs sind, und was macht sie zu diesen Monstern? Mütter - Frauen in der Horrorfiktion ganz allgemein - kommen nicht … Mutter weiß es am besten weiterlesen

Genevieve Cogman / Die unsichtbare Bibliothek

Geschichten über Bibliotheken oder geheimnisvolle Bücher besitzen immer ihren ganz eigenen Charme, so dass man bei genauerer Betrachtung sogar von einer eigenen Gattung sprechen müsste. Und dennoch sind sie so vielseitig und unterschiedlich, dass sie manchmal eben nichts weiter miteinander zu tun haben, als dass es darin um Bücher geht. Die unsichtbare Bibliothek reiht sich … Genevieve Cogman / Die unsichtbare Bibliothek weiterlesen

John Constantine (Ein Betrüger für das Gute)

Trust the Police Constantins Ursprung scheint so willkürlich und albern, wie der Charakter selbst konstant und mürrisch ist. Die Hauptverantwortlichen dieser Schöpfung geben zwar unterschiedliche Aussagen über seine Besonderheiten zu Protokoll, aber alle sind sich darin einig, dass er wie Sting aussieht. Erstmals erschien Constantine auf den Seiten der Comic-Saga Swamp Thing im Juni 1984, … John Constantine (Ein Betrüger für das Gute) weiterlesen