Die Angst erwacht im Todesschloß

Englische Spukschlösser sind weltweit bekannt und beliebt, und solch ein schauriges Gemäuer scheint die Behausung des Duke of Huntingdon zu sein. Nur sorgt der dortige Spuk nicht nur für den wohligen Schauer, sondern ihm fallen auch mehrere Menschenleben zum Opfer. Zehn Besucher des Schlosses haben bereits den Tod gefunden, doch die örtliche Polizei konnte in … Die Angst erwacht im Todesschloß weiterlesen

Der große schwarze böse Hund

Die Geschichte vom kleinen Hund und dem großen Schatten habe ich noch nicht erzählt. Ich wüsste nicht, dass jemand sie kennt, zumindest nicht so, wie ich sie kenne. Vielleicht gibt es sie auch gar nicht. Was ich bedauern würde, weil sie diesen Hunger auf ihre ganz besondere Art erklären könnte. Diese Gier. Diese Verfressenheit. Wäre … Der große schwarze böse Hund weiterlesen

Für eine Handvoll Dollar

Als Leones Per un Pugno di Dollari in das deutschen Kino kam, starb im Lichtspieltheater nebenan der Häuptling der Apachen. 1965 sah man man Winnetou III mit Pierre Brice und Lex Barker, Luis de Funés in Fantomas gegen Interpol, Heidi mit Almöhi Gustav Knuth, Der Unheimliche Mönch von Edgar Wallace und Jane Fonda als Cat Ballou … Für eine Handvoll Dollar weiterlesen

Die toten Augen von London

Finstere Nacht. Nasser Asphalt. Nebelschwaden über der Themse. Kahler Kopf. Bleiches Gesicht. Weiße Augäpfel. Andy Gerber. Der blinde Jack. Mein erster schwarzer Mann, der im Traum im Keller lauert. Die toten Augen von London haben bei mir, - seht mich mal als bezopfte Elfjährige -, tiefen Eindruck hinterlassen. Vor kurzem habe ich ein persönliches Exempel … Die toten Augen von London weiterlesen