Gegen das Verblassen – Zum Tod von Malte S. Sembten

Malte S. Sembten ist nun schon seit zwei Wochen tot, und die Meldungen und persönlichen Beileidsbekundungen klingen langsam ab. Ist er damit schon vergessen? Dass er das nicht ist, habe ich heute gemerkt, als ich auf meiner Facebook-Seite einen Literatur-Beitrag postete und plötzlich die Lücke realisierte, die er hinterlässt. Mir ist bewusst geworden, dass ich … Gegen das Verblassen – Zum Tod von Malte S. Sembten weiterlesen

Shirley Jackson – Wir haben schon immer im Schloss gelebt

Shirley Jackson (1919 – 1965) war eine Schriftstellerin, die weit über die Genregrenzen von Science Fiction und Phantastik hinaus Ansehen im amerikanischen Literaturbetrieb erlangen konnte, hierzulande aber  mit Ausnahme einiger publizierter Kurzgeschichten vollkommen ignoriert wurde. Umso verdienstvoller ist die bei Diogenes gestartete Edition der Werke Jacksons, die im letzten Jahr mit dem Roman Wir haben … Shirley Jackson – Wir haben schon immer im Schloss gelebt weiterlesen

Patrik Süskind: Das Parfum

Auch, wenn ich mit diesem Buch etwas spät dran bin, so ist es doch kaum möglich, Das Parfum von Patrick Süskind zu ignorieren. In den vergangenen Jahren ist das Buch zu einem unglaublichen Bestseller geworden. Es wurde in etwa zwei Dutzend Sprachen übersetzt, und wurde sogar in den USA eines der erfolgreichsten Bücher der letzten … Patrik Süskind: Das Parfum weiterlesen

Peter Straub – Mystery

Peter Straub steckt in einem Dilemma. Nach außen hin ist er ein, wenn auch geschätzter, Autor populärer Romane. Seine Bücher erscheinen (zumindest in den USA) in den Bestsellerlisten, und die Schlagzeilen über die Höhe seiner Vorschüsse erfreuen jeden Kolumnenschreiber für Horror-Magazine. Tatsächlich, das zeigt sein neuer Roman Mystery sehr deutlich, hat Straub die Populärkultur im … Peter Straub – Mystery weiterlesen