John Crawford: Der Geisterhügel

Die vielen Namen des John Glasby

John Glasby arbeitete in den 50er und 60er hauptberuflich einige Jahre als Chemiker. Gleichzeitig veröffentlichte er mehr als 300 Romane und Kurzgeschichten, die von Beginn an bei Badger Books erschienen, ein Imprint von John Spencer & Co, der sich auf Pulp-Magazine verstand und später auf Taschenbücher spezialisierte, die hauptsächlich Science Fiction und Fantasy enthielten. Fast alle Bücher bei Badger wurden entweder von Glasby oder von Lionel Fanthorpe geschrieben (der es immerhin auf mehr als 250 Veröffentlichungen brachte). Die beiden Autoren lieferten auch alle Geschichten für die Zeitschrift Supernatural Stories. Man kann also durchaus behaupten, dass die beiden eine echte Schreibfabrik betrieben.

WeiterlesenJohn Crawford: Der Geisterhügel

Wolfgang Hohlbein: der Hexer 4: Das Haus am Ende der Zeit, Kapitel 1

Voriges Kapitel.

Nach dem Erscheinen des 4. Bandes im Gespenster-Krimi stand fest, dass man Der Hexer in eigener Serie weiterlaufen lassen wollte. Der immense Erfolg war überraschend und setzte den Fandom für kurze Zeit in Flammen. Jeder wollte wissen, wer der Autor ist (denn auf den Heftchen stand kein Name). Dass man eine Serie nach so kurzer Zeit auskoppelte, ist ein einmaliger Vorgang in der großen weiten Welt der Heftromane. Es mag sehr viel verlegerisches Unvermögen eine Rolle gespielt haben, dass man diesen außergewöhnlichen Erfolg nicht dauerhaft für sich nutzen konnte. Nicht ungewöhnlich für Bastei.

Zum Heft selbst, das als GK 579 erschien, muss gesagt werden, dass dieses erste Kapitel des 3. Buches der Weltbild-Ausgabe die Versprechen der ersten drei Bände nicht ganz halten kann. Hohlbein unterlaufen hier ein paar Dinge, die zwar typisch für den Groschenroman sind, die er aber bisher vermeiden konnte. Das betrifft allerdings nicht die erste Hälfte des vorliegenden Abenteuers, die sich atmosphärisch den Vorgängern nahtlos anschließt.

WeiterlesenWolfgang Hohlbein: der Hexer 4: Das Haus am Ende der Zeit, Kapitel 1

Wolfgang Hohlbein: Der Hexer 3: Als der Meister starb, Kapitel 2 und 3

Vorheriges Kapitel.

Kapitel 2 des Buches ist Gespenster-Krimi Band 571, Der Tyrann aus der Tiefe. Eine Zwischenstation, auch in erzähltechnischer Hinsicht. Robert Craven und die restlichen Überlebenden der LADY OF THE MIST kommen in Schottland in einem kleinen Fischerdorf an, genauer: in Goldspie. Ob das jetzt ein Schreibfehler ist oder ob Hohlbein das absichtlich verfremden wollte, ist ungewiss. Ein Goldspie gibt es in Schottland nämlich nicht, wohl aber ein Golspie. Das Loch Shin, in dem hier die Bestie lebt, der man an Vollmond Opfer darbringt, ist von dort allerdings fast 50 Kilometer entfernt.

WeiterlesenWolfgang Hohlbein: Der Hexer 3: Als der Meister starb, Kapitel 2 und 3

Der Hexer von Salem (Einleitung)

Bastei-Verlag

An Wolfgang Hohlbein scheiden sich die Geister. Die einen halten ihn für jemanden, der sich ein unerträgliches Mischmasch aus allem zusammenklaut und nur durch die schiere Masse seiner unfassbaren Buchproduktionen auffällt, andere sind seiner Fantasie komplett erlegen. Und dann gibt es noch jene, die das ganze etwas differenzierter betrachten und erkennen, dass es bei der Schreibwut, unter der der Mann zu leiden scheint, sowohl schwächere als auch grandiose Werke zu finden gibt. Das liegt freilich in der Natur der Sache. Dass Hohlbein ein Phänomen ist, lässt sich hingegen überhaupt nicht bestreiten. Wahrscheinlich gibt es kein Genre, das Hohlbein nicht bedient hat. Aus dem “Märchenmond”, das er mit seiner Frau Heike geschrieben hat und das ihn den Durchbruch brachte, wurde ein Musical, mit “Blutnacht” hat er eine Rockoper verfasst, in den 90ern gar drei Barbie-Bücher geschrieben. Und das mag man nicht so leicht verdauen bei einem Mann, der einst mit Enwor einen hervorragenden Fantasy-Zyklus entwarf, der Science Fiction, Horror- und Historienromane schreiben kann, die mehr sind als nur ein Achtungserfolg, und der sich mit Der Hexer von Salem viele Feinde unter den Lovecraft-Jüngern machte, aber damit auch seine erfolgreichste Serie ablieferte.

WeiterlesenDer Hexer von Salem (Einleitung)

Dieser text ist urheberrechtlich geschützt!