Caruso Thumb

Die dunklen Künste: Santiago Caruso im Rampenlicht

Pans Labyrinth By Santiago Caruso 03
Pan’s Labyrinth

Visuelle Kunst ist zeitlos. Gerahmte Bilder sind Fenster in verschiedene Welten und in die Gedanken und Herzen ihrer Schöpfer. In unserer neuen Rubrik „Dunkle Künste“ möchten wir Portale zu dunklen und verbotenen Orten öffnen. Wir möchten Künstler ins Rampenlicht rücken, die Alpträume zum Leben erwecken und Bilder schaffen, die so grotesk und schön sind, dass sie uns noch lange nach dem Wegschauen im Kopf bleiben.

Der argentinische Künstler Santiago Caruso ist nicht nur ein Meister des Surrealen, sondern hat sich auch in der Horrorszene einen Namen gemacht.

Santiago Caruso1

Seine Kunst ziert die Seiten Dutzender Bücher, darunter Holes for Faces von Ramsey Campbell, The Wide Carnivorous Sky von John Langan und zwei Bände von Best Horror of the Year. Außerdem hat er eine Reihe von Büchern illustriert, darunter eine Version von Lovecrafts The Dunwich Horror und Historias de Vampiros.

Schaut euch die oben und unten ausgewählten Werke an, und besucht seine Website (http://www.santiagocaruso.com.ar) für weitere alptraumhafte Inspirationen.

Santiago 2
Lamia
Santiago 3
The Spectral House
Santiago Caruso 3
Illustration von Miss Christina
Ybwf Lowres
(cover)  Year’s Best Weird Fiction
Caruso 2
Aquelarre
Santiago 4
Illustrations von Miss Christina
Serien Navigation<< Die dunklen Künste: Capats jenseitige Frauen und ihre GefährtenDie dunklen Künste: Die viktorianischen Gemälde der Amalia Kouvalis >>
Dies ist Teil 3 von 4 der Serie Die dunklen Künste

Bleibt bitte freundlich beim Kommentieren.

Das geht hier nicht.

Entdecke mehr von Phantastikon

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen