News Ticker

Kermit der Frosch (Es ist nicht einfach, grün zu sein)

Kermit der Frosch ist ein internationaler Star von höchster Bedeutung und die berühmteste Amphibie der Welt, begann aber ganz bescheiden.

Von der Handpuppe zum Frosch

Lange bevor Kermit zum ersten Mal auf der Leinwand auftauchte, begann er seine Karriere 1955 in der lokalen Fernsehsendung „Sam and Friends“, was ihm seinen ersten Emmy einbrachte.

Jim Henson erschafft Kermit

Seitdem ist Kermit buchstäblich an die Spitze des Unterhaltungspantheons gesprungen, eine Leistung, die 2002 gewürdigt wurde, als der Frosch mit seinem eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame ausgezeichnet wurde. Es war das erste Mal, dass ein Frosch mit diesem hochkarätigen Preis geehrt wurde (nachdem es bereits eine Maus und eine Ente geschafft hatten).

Sam Henson erklärte 1977:

„Wir haben den ersten Kermit aus einem der alten Mäntel meiner Mutter gemacht und nahmen Tischtennisbällen für seine Augen.“

Kermit wurde zwar im März 1955 geschaffen, urheberrechtlich geschützt wurde er aber erst 1956.

In den frühen Tagen der Figur war Kermit noch kein Frosch – er war eher ein eidechsenartiger, abstrakter Charakter. Wie Henson erklärte:

„Kermit begann als eine Art Überzug, der meine Hand bedeckte und dadurch einen Mund erhielt. Kermit war nichts anderes als ein Pappstück und der Stoffarm war sein Kopf. Das ist eine der einfachsten Arten, eine Marionette herzustellen. Aus diesem Grunde ist er sehr flexibel, was eine eine Reihe von Ausdrucksmöglichkeiten ermöglicht.“

In späteren Jahren sagte Henson, dass Kermit erst 1971 mit der speziellen Version von Der Froschkönig ein Frosch wurde. Dass Kermit ein Frosch ist, setzte sich jedoch schon 1965 durch, als Johnny Carson ihn bei einem Auftritt am 31. Dezember abends als „Kermit, den Frosch“ bezeichnete. Der Montgomery Wards-Katalog von 1966, in dem die Ideal-Muppet-Marionetten zu sehen waren, nannte Kermit darin einen „fantasievollen Frosch“. Und nicht zuletzt bezeichnet sich Kermit in der Spezialausgabe The Muppets on Puppets von 1968 selbst als Frosch. Im selben Jahr wurden seine runden Füße durch Flossen ersetzt und er bekam einen Fransenkragen. Als Kermit in der Sesamstraße erschien, war er ein ausgewachsener Frosch.

Kermit in der Sesamstraße

Kermits berühmteste Rolle in der Sesamstraße waren seine Auftritte als Nachrichtenreporter, bei denen er Charaktere, die aus Kinderreimen und Märchen stammten, interviewte.

Eines seiner einprägsamsten Werke war der Song „Es ist nicht einfach, grün zu sein“. Einige seiner anderen berühmten Sesamstraßenlieder sind „Ich bin froh, ein Frosch zu sein“, „Hier am Teich“ und „Caribbean Amphibian“.

Er hat auch viele Vorträge zu einfachen Themen gehalten. Einige von Kermits Vorträgen waren über den „Buchstaben W“, „Hände“ und „Groß und Klein“. Er trat im Segment „Monsterpiece Theater“ im Segment „Vom Winde verweht“ sowie in einem „Miami Mice“-Sketch auf.

Die Muppet Show

Briefmarken

Sieben Jahre später gewann Kermit in der überragenden Fernsehserie „The Muppet Show“ eine Legion erwachsener Fans hinzu und katapultierte den sanftmütigen Frosch in mehr als 100 Länder zum Superstar. Kermits Erfolg in der Muppet Show führte zu einer Reihe von Spielfilmen wie „Muppet Movie“, „Der große Muppet Krimi“, „Die Muppets erobern Manhattan“, „Die Muppets-Weihnachtsgeschichte“ (wo er die Schlüsselrolle von Bob Cratchit übernahm), „Muppets – Die Schatzinsel“, und „Muppets aus dem All“. Im Jahr 2011 trafen sich Kermit und der Rest der Muppets wieder, um „Die Muppets“ zu drehen, einen der meistgesehenen Filme des Jahres.

An Kermits 50. Geburtstag veröffentlichte der United States Postal Service eine Reihe von Briefmarken mit Fotos von Kermit und einigen seiner Kollegen. Der Hintergrund des Stempelblattes zeigte die Silhouette des Schöpfers Jim Henson, der in einem Fenster saß, während Kermit auf seinem Schoß saß und ihn ansah.

Before You Leap

Kermit mag klein, grün und ein Muppet sein, aber das hat ihn nie davon abgehalten, während seiner berühmten Karriere einige wirklich phänomenale Auszeichnungen zu erhalten. Eines der weniger bekannten Werke des Frosches sind seine literarischen Leistungen, insbesondere die vier Bücher, die seinen Namen tragen. Eines davon ist die 224-seitige Autobiographie von seiner Geburt im Sumpf bis zum echten Filmstar.

Und als ob ein Quartett von Büchern nicht beeindruckend genug wäre, erstrecken sich die Bücher auch noch über einige verschiedene literarische Genres. Seine Autobiographie „Before You Leap: A Frog’s-Eye View of Life’s Greatest Lessons“ wurde bereits 2006 veröffentlicht und ist die jüngste Veröffentlichung des Autors.

„Kermit’s Garden of Verses“ ist eine Gedichtsammlung über Kermits Muppet-Freunde, die aus seiner eigenen Sicht geschrieben wurde. Sein zweites Buch „For Every Child, A Better World“ wurde mit Hilfe der Vereinten Nationen veröffentlicht, um auf die Bedürfnisse von Kindern auf der ganzen Welt aufmerksam zu machen. Dieser talentierte Frosch schrieb 1993 sogar ein Selbsthilfe-Buch, wenn auch ein humorvolles, mit dem Titel „One Frog Can Make a Difference“: Kermits Leitfaden für das Leben in den 90ern.“

Woher stammt der Name?

Viele Menschen werden den Namen Kermit ausschließlich mit dieser amphibischen Puppe in Verbindung bringen, tatsächlich aber ist das ein zur damaliger Zeit eher gebräuchlicher Name gewesen. Tatsächlich kannte Jim Henson einige Leute mit diesem Namen. Da wäre zum Beispiel sein Schulfreund Kermit Scott oder der berühmte Marionettenschöpfer Kermit Love. Der wahrscheinlichste Kandidat für die Namensgebung ist jedoch Kermit Cohen. Laut dessen Tochter benannte Jim Henson den Frosch nach ihrem Vater, als er die Show „Sam and Friends“ moderierte und hinter den Kulissen auf Joy’s Vater traf.

Wahr ist aber auch, dass es keine offizielle Version davon, wie Kermit zu seinem Namen kam, gibt. Dennoch ist es bemerkenswert, dass Henson so viele interessante Menschen kannte, die ebenfalls Kermit hießen.

Es mag vielleicht überraschen, dass Kermit nicht in jedem Land diesen Namen trägt (das gleiche Phänomen haben wir etwa bei Donald Duck oder Micky Maus). In Portugal nennt man ihn „Cocas, o Sapo“, wobei „Sapo“ Kröte bedeutet. In vielen Teilen Lateinamerikas wurde aus Kermit dem Frosch „la rana René“, was mit „René, der Frosch“ übersetzt werden kann.

Spanien übersetzte seinen Namen in Gustavo, Ungarn in Breki, und für arabischsprachige Länder wurde aus Kermit Kamel, was „perfekt“ bedeutet. In der Türkei behielt er seinen Namen Kermit für die Muppet Show bei, wurde aber in der Sesamstraße zu „Kurbağacik“, was übersetzt „kleiner Frosch“ bedeutet.

Seit der Veröffentlichung von „Die Muppets“ im Jahr 2011 ist Kermit jedoch mittlerweile weltweit als Kermit bekannt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie mit den Datenschutzbedingungen einverstanden sein.

*