Top Of Phantastikon-Stories

Diese Liste ist in keiner Form repräsentativ, außer in einer: sie zeigt, was in anderthalb Jahren an Stories im Phantastikon gelesen wurden. Es ist nur natürlich, dass ältere Geschichten eine größere Leserschaft haben (das bedeuten die Zahlen hinter den Beiträgen). Mit diesen Klicks liegen die Stories im guten Mittelfeld unserer sonstigen Beiträge. Eine Spielerei, sonst nichts, für uns aber interessant, weil wir den Sektor der Kurzgeschichten gerne ausbauen würden – und natürlich auch in Hinblick auf unsere Anthologie.

1, Der falsche Tag (Karin Reddemann) – 806

2. Der Hohepriester und die Prinzessin (Charly Blood) – 664

3. Teatro Oscuro (Jörg Kleudgen) – 662

4.  Die Erfindung der Liebe (Michael Perkampus) – 642

5. Grabräuber (Christian Endres) – 625

6. Zeit der Kniestrümpfe (Karin Reddemann) – 598

Ich bin die Nacht / Du bist der Ort (Cornelius Schlehenfeuer) – 598

8. Die Macht der Gewohnheit (Arthur G. Wolf) – 576

9. Gottes kalte Gabe (Karin Reddemann) – 568

10. H (Malte S. Sembten) – 537

 

Michael Perkampus

1969 im Fichtelgebirge geboren, Schriftstseller, Musiker und Übersetzer, Studium der (Experimental)Psychologie in München. 2005-2010 Moderator der Literatursendung „Seitenwind“ (Winterthur, CH). Im Dezember 2014 erste Übersetzung eines Interviews mit Ligotti, was zur Gründung des Phantastikon führte.

Veröffentlichungen in mehreren Zeitschriften. VÖ als Morpheus Eisenstein: „Equipe Propheta“ (1991), Das Symbolon (1995); VÖ als Michael Perkampus: „Die Geschichte des Uhrenträgers“ (2007), „Guckkasten“ (2011), „Entropia“ (2014); Story im IF #666: „Dorothea“. 2018 Herausgeber der „Miskatonic Avenue“, mit der Story „Der Gehenkte“ vertreten.