News Ticker

The Walking Dead – Folge 9: Die letzte Kugel

image_pdfimage_print

Shane (Jon Bernthal) und Otis (Pruitt Taylor Vince) erreichen zwar ihr Ziel, werden dort aber von den Zombies eingekreist. So entscheidet sich Shane schließlich dafür, Otis zu opfern und den Mann den Zombies zum Fraß vorzuwerfen, damit er zusammen mit den nötigen Sachen, die für Carls Operation notwendig sind, mit heiler Haut entkommen kann. Während Rick und Lori um das Leben ihres Sohnes bangen, macht sich Daryl zusammen mit Andrea vom Highway aus, erneut auf die Suche nach Sophia auf. Doch sie haben keinen Erfolg.

Glenn bringt unterdessen den verletzten T-Dog zur Farm von Hershel, wo seine Wunde von Patricia behandelt und genäht wird.

Die Handlung von „DIE LETZTE KUGEL“ wird etwas zu sehr in die Länge gezogen, so dass sie inhaltlich nicht allzu viel zu bieten hat, obwohl die dritte Folge aus gleich mehreren Handlungssträngen besteht, da sich die Mitglieder von Ricks Gruppe noch an verschiedenen Orten befinden. Ein Handlungsstrang spielt auf Hershels Farm, wo sich Rick, Lori und ihr verletzter Sohn Carl aufhalten, und wohin im Verlauf der Handlung auch Glenn und T-Dog hinkommen. Eine anderer Handlungsstrang beschäftigt sich mit Dale und Carole sowie Daryl und Andrea, die sich in Dales Wohnwagen befinden, wo sie auf Sophias mögliche Rückkehr warten, bzw. sich einige Zeit später erneut auf die Suche nach Sophia begegnen. Wobei die Suche nach dem Mädchen in der Nacht völlig sinnlos ist, auch weil man in der Dunkelheit so gut wie nichts sieht. Dies sollte Daryl als Kenner des Waldes und der Wildnis eigentlich wissen.

Highlight von „Die letzte Kugel“ ist ohne Frage der Handlungsstrang mit dem Überlebenskampf von Otis und Shane. Nach der Opferung von Otis zeigen sich in dieser Folge auch schon die ersten Tendenzen dafür, wie sich die Figur des SHANE womöglich im weiteren Verlauf der zweiten Staffel entwickeln wird. Vermutlich in negativer Hinsicht.
Versucht Shane zudem Buße zu tun, indem er sich den Kopf fast kahl rasiert? Dass er ein schlechtes Gewissen hat, ist ihm jedenfalls deutlich anzusehen.

The Walking Dead
Folge 9: Die letzte Kugel (Save The Last One)
USA 2011
Regie: Phil Abraham
Darsteller
Andrew Lincoln als Rick
Sarah Wayne Callies als Lori
Chandler Riggs als Carl
Jon Bernthal als Shane
Norman Reedus als Daryl
Jeffrey DeMunn als Dale
Laurie Holden als Andrea
Steven Yeun als Glenn
Iron E. Singleton als T-Dog
Melissa McBride als Carol
Scott Wilson als Hershel Greene
Lauren Cohan als Maggie Greene
Emily Kinney als Beth Greene
Pruitt Taylor Vince als Otis
Jane McNeill als Patricia
FSK: Ab 18 Jahren
Laufzeit: 40 Minuten
Deutsche Erstausstrahlung: Am 4. November 2011 auf Fox Channel
Free-TV-Erstausstrahlung: An 1 November 2012 auf RTL II
Original-Erstausstrahlung: Am 30. Oktober 2011 auf AMC
Ingo Löchel
Über Ingo Löchel (125 Artikel)
Ingo Löchel wurde 1968 in Köln geboren. Im Alter von 10 Jahren begann er Fantasy- und Horror-Romane sowie Heftromanserien wie „Mythor“, „John Sinclair“ und „Tony Ballard“ zu lesen. Seit dieser Zeit zählen u. a. Autoren wie Robert E. Howard, H. P. Lovecraft, Clark Ashton Smith, Michael Moorcock, Karl Edward Wagner und Dean R. Koontz zu seinen Lieblingsautoren. Etwas später kam er durch Mickey Spilane, Colin Forbes, Jack Higgins und Robert Ludlum auch mit dem Krimi- und Thriller-Genre in Berührung. 2001 erschienen die beiden Anthologien „Tod eines Satanisten - Dunkle Stunden“ (VirPriV Verlag) und „Jenseits des Happy Ends" (Go–BeJot Verlag), in denen zum ersten Mal Kurzgeschichten von ihm veröffentlicht wurden. Danach folgten weitere Veröffentlichungen u. a. im Abendstern Verlag, im Adina-Online Verlag und im Wortwelten Verlag sowie die Veröffentlichung seiner ersten beiden Romane im Adina-Online Verlag. Neben seinen Kurzgeschichten und Romanen schrieb er auch Artikel und Essays für das Magazin „Omicron“ sowie für die Literaturzeitschrift „Wortwelten“. Seit 2007 ist er Redakteur des Online-Magazins „Zauberspiegel“. 2012 schuf Ingo Löchel nach der Fantasy-Serie "Der letzte König von Atlantis“, den Horror-Serien „Frank Bauer“, „Frederik Darkstone“ und „Erben des Blutes“, die Horror-Western-Serie „Dead City“, die seit Juli 2015 im Elvea Verlag erscheint. Im Juli 2015 startete zudem seine Horror-Serie "Frederik Darkstone" im Verlag Beyond Affinity. Im Oktober 2015 folgt die Horror-Serie "Erben des Blutes", die ebenfalls im Verlag Beyond Affinity veröffentlicht wird.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz