News Ticker

The Walking Dead, Folge 7: Zukunft im Rückspiegel

Ricks Gruppe befindet sich nach ihrer Flucht aus dem Zentrum für Seuchenkontrolle auf dem Weg nach Fort Benning. Doch auf dem Highway kommen sie mit ihren Wagen nicht weiter, da ihnen eine Vielzahl von Fahrzeugen die Fahrbahn versperren.

So entscheidet sich die Gruppe dafür, erst einmal anzuhalten, und die leerstehenden Fahrzeuge nach Wasser, Essen, Medikamenten und anderen wichtigen Dingen zu durchsuchen.
Doch plötzlich tauchen hunderte von Zombies auf, die den Highway entlangwandern. Die Mitglieder der Gruppe verstecken sich, um von den Untoten nicht gewittert und angegriffen zu werden.

Als die Zombies schon fast vorbeigezogen sind, verletzt sich T-Dog (Iron E. Singleton), so dass einige von den Wesen dessen Blut wittern. Daryl (Norman Reedus) kann T-Dog jedoch retten und die Zombies töten.

Als die Situation geklärt zu sein scheint, entdecken zwei Nachzügler der Zombies Sophia (Madison Lintz), die zwölfjährige Tochter von Carol (Melissa Suzanne McBride), die sich unter einem Auto versteckt hat. Das Mädchen gerät in Panik und läuft in den angrenzenden Wald .

Rick (Andrew Lincoln), der sieht, wie die beiden Untoten dem Mädchen folgen, rennt ihnen hinterher..
Doch um die Zombies von dem Mädchen abzulenken, versteckt er Sophia. Nachdem er die beiden Zombies getötet hat, kehrt er zum Versteck zurück. Doch Sophia ist verschwunden und auch zum Highway ist das Mädchen nicht zurückgekehrt.

Es beginnt daraufhin eine fieberhafte Suche nach dem Mädchen, in dessen Verlauf Carl (Chandler Riggs) der Sohn von Rick und Lorie (Sarah Wayne Callies) von Otis (Pruitt Taylor Vince), der sich auf der Jagd befand, angeschossen wird…

Fans der TV-Serie “THE WALKING DEAD”, die die zweite Staffel auf DVD haben, sollten, bevor sie mit der Folge “ZUKUNFT IM RÜCKSPIEGEL” beginnen, vorher unbedingt auf die entfallene Szene zur Episode klicken.
Denn diese entfallene Szene schließt direkt an “NICHTS MEHR”, der letzten Folge der ersten Staffel an.

Nachdem Rick & Co. der Zerstörung des Gebäudes des Zentrums für Seuchenkontrolle entkommen sind, entscheidet sich die Gruppe dafür, zu den Bewohnern des Altersheim und deren Beschützer (sieht die Folge “VATOS” der ersten Staffel) zu fahren.

Doch als sie dort ankommen, sind alle Bewohner tot. Sie wurden jedoch nicht von Zombies umgebracht, wie Ricks Gruppe feststellen muss, sondern sie wurden alle von Menschen getötet, die sich die gesamten Vorräte des Altersheim unter den Nagel gerissen haben.

Nachdem sich Rick und seine Gruppe in dem Gebäude einen Tag ausgeruht haben, ziehen sie weiter, um nach Fort Benning zu gelangen. Doch das gelingt ihnen nicht, da der Highway durch Fahrzeuge blockiert ist und eine Horde von Zombies auftaucht.

“ZUKUNFT IM RÜCKSPIEGEL” ist ein gelungener Auftakt zur zweiten Staffel von “THE WALKING DEAD”, der spannend und abwechslungsreich inszeniert wurde. Man kann natürlich darüber streiten, ob Rick die richtige Entscheidung darüber getroffen hat, Sophia in einem Versteck im Wald zurückzulassen, um die beiden Zombies von dem verängstigten Mädchen abzulenken und zu töten.

Nach der panischen Flucht in den Wald und dem Verschwinden von Sophia, ist wohl eher nicht damit zu rechnen, dass man im weiteren Verlauf der zweiten Staffel das Mädchen lebendig wiedersehen wird.
Was in Bezug auf die Rolle kein so großer Verlust für die Serie ist, da Sophia, gespielt von Madison Lintz, in “THE WALKING DEAD” bisher nicht groß aufgefallen ist. Dafür gab die Rolle auch einfach nicht genug her.

Anscheinend merzen die Macher der TV-Serie erst einmal nach und nach alle Figuren aus, die nur in Nebenrollen in “THE WALKING DEAD” zu sehen sind, und nicht zu den Hauptcharakteren gehören.
Wenn dann alle diese Nebenfiguren umgekommen sind, wird es danach wohl einige der Hauptcharaktere an den Kragen gehen. Man kann also gespannt sein, wer am Ende der zweiten Staffel von Ricks Gruppe noch am Leben ist.

The Walking Dead
Folge 7: Zukunft im Rückspiegel (What Lies Ahead)
USA 2011
Regie: Ernest Dickerson
Darsteller
Andrew Lincoln als Rick
Sarah Wayne Callies als Lori
Chandler Riggs als Carl
Jon Bernthal als Shane
Norman Reedus als Daryl
Jeffrey DeMunn als Dale
Laurie Holden als Andrea
Steven Yeun als Glenn
Iron E. Singleton als T-Dog
Melissa McBride als Carol
Madison Lintz als Sophia
Pruitt Taylor Vince als Otis
FSK: Ab 18 Jahren
Laufzeit: 60 Minuten
Deutsche Erstausstrahlung: Fr 21.10.2011 Fox Channel
Free-TV-Erstausstrahlung: Do 01.11.2012 RTL II
Original-Erstausstrahlung: So 16.10.2011 AMC
Ingo Löchel

Ingo Löchel wurde 1968 in Köln geboren. Im Alter von 10 Jahren begann er Fantasy- und Horror-Romane sowie Heftromanserien wie „Mythor“, „John Sinclair“ und „Tony Ballard“ zu lesen.
Seit dieser Zeit zählen u. a. Autoren wie Robert E. Howard, H. P. Lovecraft, Clark Ashton Smith, Michael Moorcock, Karl Edward Wagner und Dean R. Koontz zu seinen Lieblingsautoren.
Etwas später kam er durch Mickey Spilane, Colin Forbes, Jack Higgins und Robert Ludlum auch mit dem Krimi- und Thriller-Genre in Berührung.

2001 erschienen die beiden Anthologien „Tod eines Satanisten – Dunkle Stunden“ (VirPriV Verlag) und „Jenseits des Happy Ends” (Go–BeJot Verlag), in denen zum ersten Mal Kurzgeschichten von ihm veröffentlicht wurden.

Danach folgten weitere Veröffentlichungen u. a. im Abendstern Verlag, im Adina-Online Verlag und im Wortwelten Verlag sowie die Veröffentlichung seiner ersten beiden Romane im Adina-Online Verlag.

Neben seinen Kurzgeschichten und Romanen schrieb er auch Artikel und Essays für das Magazin „Omicron“ sowie für die Literaturzeitschrift „Wortwelten“. Seit 2007 ist er Redakteur des Online-Magazins „Zauberspiegel“.

2012 schuf Ingo Löchel nach der Fantasy-Serie “Der letzte König von Atlantis“, den Horror-Serien „Frank Bauer“, „Frederik Darkstone“ und „Erben des Blutes“, die Horror-Western-Serie „Dead City“, die seit Juli 2015 im Elvea Verlag erscheint.

Im Juli 2015 startete zudem seine Horror-Serie “Frederik Darkstone” im Verlag Beyond Affinity.

Im Oktober 2015 folgt die Horror-Serie “Erben des Blutes”, die ebenfalls im Verlag Beyond Affinity veröffentlicht wird.

Kommentar verfassen