News Ticker

The Shannara Chronicles, Folge 3: Der Kampf

Allanon gelingt es den Dämon, eine Furie, zu töten, die Amberles Tante ermordet hat. Bei dem Kampf wird der Druide allerdings verletzt, so dass ihn Will und Amberle zu einer Druidenhöhlen bringen müssen.

Amberle und Eretria

Will und Amberle machen sich danach zum Silberfluss auf, dessen Schlamm ein berühmtes Heilmittel ist.
Doch als sie den Silberfluss erreichen, werden sie von Eretria gefangen genommen, die den Auftrag von ihrem Vater Cephalo erhalten hat, Will zu entführen und ins Lager der Zigeuner zu bringen, damit das Oberhaupt der Zigeuner die Macht der Elfensteine nutzen kann.

Währenddessen erwacht Allanon geheilt in der Druidenhöhle, der sich auf den Weg macht Wil und Amberle zu suchen.

Am Abend wird das Zigeunerlager von einem weiteren Dämon angegriffen, den der Dagda Mor auf die Spur von Amberle gesetzt hat.
Als Amberle und Eretria dabei in Gefahr geraten, von dem dämonischen Wesen getötet zu werden, gelingt es Wil die Macht der Elfensteine zu nutzen und den Dämon damit zu vernichten.

Am Morgen taucht Allanon im Lager der Zigeuner auf und befreit Wil und Amberle, die Cephalo immer noch gefangen hält.
Auf dem Weg zurück zum Palast, erreichen sie einen Bauernhof, dessen Einwohner und Tiere von Dämonen abgeschlachtet wurden.
Es gibt jedoch in Gestalt von Bandon (Marcus Vanco) einen Überlebenden, den seine Eltern in Ketten in einen Raum eingesperrt hatten.
Zusammen mit Bandon kehren Amberle, Wil und Allanon in den Elfenpalast zurück.
Da viele glauben, das Amberle für die Krankheit des Ellcrys verantwortlich ist, muss sich die Prinzessin vor dem Elfenrat veranworten, der uneinig ist, auch weil Prinz Arion (Daniel MacPherson) immer noch nicht an die Gefahr glaubt, die vom Dagda Mor und seinen Dämonen ausgeht
Am Ende ist es Wil Ohmsford, der letzte Sproß aus dem Hause Shannara, der den Rat umstimmen kann, so dass Amberle ausgeschickt wird, das Samenkorn des Ellcrys nach Sichermal zu bringen.

Mit der Episode “DER KAMPF” zieht nicht nur die Spannungskurve weiter an, sondern mit der dritten Folge von “THE SHANNARA CHRONICLES” kann sich die TV-Serie auch weiter in positiv steigern.
Leider hat auch diese Folge damit zu kämpfen, dass die Uneinigkeit der Elfen, die nicht mehr an Magie glauben, eine Gefahr birgt, die für das Elfenreich und die übrigen Reiche nicht zu unterschätzen ist.
Und schon wieder ist es Prinz Arion, der nichts von Magie und Dämonen wissen will, der sich gegen seinen Vater stellt und den Druiden Allanon anfeindet, obwohl seine Nichte Amberle, Wil Ohmsford und Allanon den Elfenrat von den Gefahren berichten, die ihnen wiederfahren sind. Was langsam etwas unglaubwürdig wirkt. Gerade weil der Ellcry sterben wird und die Welt droht, von dem Dagda Mor und seinen Dämonenschergen für immer vernichtet zu werden.

The Shannara Chronicles
Folge 3: Der Kampf beginnt (Fury)

USA 2016

Regie: James Marshall

Darsteller
Austin Butler als Wil Ohmsford
Ivana Baquero als Eretria
Manu Bennett als Allanon
Poppy Drayton als Amberle Elessedil
John Rhys-Davies als Eventine Elessedil
Aaron Jakubenko als Ander Elessedil
Daniel MacPherson als Arion Elessedil
James Remar als Cephalo
Marcus Vanco als Bandon
Emilia Burns als Commander Tilton

FSK: Ab 12 Jahren
Laufzeit: 40 Minuten

Deutsche Erstausstrahlung: Am 17. Mai 2016 RTL II
Original-Erstausstrahlung: 12. Januar 2016 MTV U.S.

 

Ingo Löchel

Ingo Löchel wurde 1968 in Köln geboren. Im Alter von 10 Jahren begann er Fantasy- und Horror-Romane sowie Heftromanserien wie „Mythor“, „John Sinclair“ und „Tony Ballard“ zu lesen.
Seit dieser Zeit zählen u. a. Autoren wie Robert E. Howard, H. P. Lovecraft, Clark Ashton Smith, Michael Moorcock, Karl Edward Wagner und Dean R. Koontz zu seinen Lieblingsautoren.
Etwas später kam er durch Mickey Spilane, Colin Forbes, Jack Higgins und Robert Ludlum auch mit dem Krimi- und Thriller-Genre in Berührung.

2001 erschienen die beiden Anthologien „Tod eines Satanisten – Dunkle Stunden“ (VirPriV Verlag) und „Jenseits des Happy Ends” (Go–BeJot Verlag), in denen zum ersten Mal Kurzgeschichten von ihm veröffentlicht wurden.

Danach folgten weitere Veröffentlichungen u. a. im Abendstern Verlag, im Adina-Online Verlag und im Wortwelten Verlag sowie die Veröffentlichung seiner ersten beiden Romane im Adina-Online Verlag.

Neben seinen Kurzgeschichten und Romanen schrieb er auch Artikel und Essays für das Magazin „Omicron“ sowie für die Literaturzeitschrift „Wortwelten“. Seit 2007 ist er Redakteur des Online-Magazins „Zauberspiegel“.

2012 schuf Ingo Löchel nach der Fantasy-Serie “Der letzte König von Atlantis“, den Horror-Serien „Frank Bauer“, „Frederik Darkstone“ und „Erben des Blutes“, die Horror-Western-Serie „Dead City“, die seit Juli 2015 im Elvea Verlag erscheint.

Im Juli 2015 startete zudem seine Horror-Serie “Frederik Darkstone” im Verlag Beyond Affinity.

Im Oktober 2015 folgt die Horror-Serie “Erben des Blutes”, die ebenfalls im Verlag Beyond Affinity veröffentlicht wird.

Kommentar verfassen