Fantasy: Eine Blaupause für die Welt

Die Fantasy schlägt ihre symbolischen Krallen in uns alle. Ihre Ursprünge sind uralt, mit Wurzeln in der isländischen Edda und in altenglischen Gedichten wie dem Beowulf. Sie ist Shakespeare, den Abenteuererzählungen des achtzehnten Jahrhunderts, der Gotik, der Romantik, dem Mittelalter der Präraffaeliten und dem Fin de siècle verpflichtet. Aber sie begann nicht als eigenständiges Genre … Weiterlesen Fantasy: Eine Blaupause für die Welt

Donald Duck

Der Cricket-Spieler Walt Disney entlehnte den Namen Donald Ducks von der australischen Cricket-Legende Donald Bradman. Zumindest ließ er sich wahrscheinlich davon inspirieren, als er in einer Zeitung davon las, dass Bradman, der im Jahre 1932 mit seinem Team durch Nordamerika tourte, ohne einen einzigen Punkt bei einem Spiel gegen die New York West Indians als … Weiterlesen Donald Duck

Superman (Der Mann aus Stahl)

Von der Popkultur zur Folklore Superman entstieg aus der Populärkultur, die ihn durch Comics, Radiosendungen, TV-Serien, Romane und Filme huldigten. Im Laufe der Zeit ist etwas Ungewöhnliches passiert: die Menschen haben den Charakter so sehr angenommen, dass er Teil der Folklore geworden ist. Es ist genau dieser Übergang von der Populär- zur Volkskultur, der die … Weiterlesen Superman (Der Mann aus Stahl)

Blondinen bevorzugt: Und immer lockt die Barbie

Karstadt hatte einen Aufzug, in dem eine dünne Frau mit Turmfrisur stand, die Stockwerke aufzählte und dabei dauerhaft lächelte, als gäbe es keine schönere Beschäftigung. Karstadt hatte auch ein großes Treppenhaus, in dem Plakate von Llorett de Mar hingen. Das konnte man dort als Busreise buchen, was mich schwer beeindruckte, weil ich mir nicht vorstellen … Weiterlesen Blondinen bevorzugt: Und immer lockt die Barbie

Das Manuskript in der Flasche

MS. Found in a Bottle

Ein namenloser Erzählerbemüht sich zu Beginn, seine Leser von seiner rationalistischen Geisthaltung zu überzeugen. Er gibt zu, eine starre, fantasielose Denkweise zu haben, die der Wahrheit gewidmet und dem Aberglauben gegenüber unempfänglich ist, um dann aber sofort in eine frühe Phase der psychologischen Verfahrensweise zu treten, die erst für die Figuren der späteren Prosa Poes typisch … Weiterlesen Das Manuskript in der Flasche

Stephen King – Cujo

Das Buch, das King als nächstes angehen sollte, bekam den Namen Cujo, und es handelte nicht von Gespenstern oder übernatürlichen Machenschaften. Ähnlich wie damals, als er nach Colorado zog, um Shining und Das letzte Gefecht zu schreiben, war er auf der Suche nach Inspiration. Im Herbst 1977 besuchte er zu diesem Zweck England und schrieb … Weiterlesen Stephen King – Cujo

ASMR

Persönliches Nächtebuch, 2017-04-30, 04.20 MEZ: „Wie bei einer Zwiebel mit ihren verschiedenen aufeinanderfolgenden Hautschichten. Wie bei einer Geheimgesellschaft, die eine weitere Geheim-Geheimgesellschaft in sich versteckt, oder wie bei diesen wunderbaren Matrjoschka-Puppen (in den 1970er Jahren, als jeder Haushalt sowas im Wohnzimmer stehen hatte, sagten wir irrtümlicherweise Babuschka dazu, wir wussten es nicht besser): Jede dünne … Weiterlesen ASMR

Dieser text ist urheberrechtlich geschützt!