Eric Rücker Eddison: Der Wurm Ouroboros

Dies ist ein Werk heroischer Fantasy, das von Künstlern wie J. R. R. R. Tolkien, C. S. Lewis und Ursula LeGuin als Inspiration für ihre eigene Arbeit ausgelobt wurde. Und sicherlich finden sich die Ideen des Transfers in eine fremde Welt, heroische Suchen und große, oft scheinbar aussichtslose Auseinandersetzungen gegen böse Mächte als Wurzeln zu … Weiterlesen Eric Rücker Eddison: Der Wurm Ouroboros

Die Welt bei Kerzenschein

 Eine dunkle Welt Folklore und Legenden sind Teil eines Vermächtnisses unserer ursprünglichen Ängste, die in der Morgendämmerung der Menschheit ihren Ursprung haben, als die Welt noch vom Übernatürlichen dominiert war: Wälder, Hügel, Berge und Flüsse waren der Lebensraum von alten, unsichtbaren Dingen. Leben bedeutete, im Schatten dieser Geheimnisse zu leben. Kerzen drückten die tiefe Angst … Weiterlesen Die Welt bei Kerzenschein

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe

Es gibt sogar unter den gebildeten Leuten (oder gerade dort) die nie versiegenden Stimme, die raunen, Tolkien habe sich bei seinem epochemachenden Werk vom zweiten Weltkrieg inspirieren lassen; dann kam John Garth und erklärte der Welt, es handle sich um den ersten Weltkrieg, den Tolkien da verarbeite. Tolkien selbst waren diese Verweise schon zu Lebzeiten … Weiterlesen J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe

Fantasy – eine Polemik

Fantasy, ein Menschenrecht. Gedanken über ein Stiefkind der Literatur. It seems to be suggested that fantasy is some kind of fairy icing when, from a historical point of view, it is the whole cake. (Terry Pratchett) Der Satz „Fantasy ist ein Menschenrecht“ (i. Orig. „Fantasy is a human right“, FS 52) entstammt dem einflussreichen Aufsatz … Weiterlesen Fantasy – eine Polemik

Dieser text ist urheberrechtlich geschützt!