Was macht so ein Ghul, wenn er grad keine Menschen frisst?

Was macht so ein Ghul, wenn er grad keine Menschen frisst?

Das ist Artikel 17 von 17 der Serie “Unheimliche Wesen” Vorerst einmal dürfte er mächtig Angst machen, wenn er denn vor Ort wäre. Der Ur-Ghul/Ghoul, da von Haus aus ein grausamer Wüstengeist, finsteres Clanmitglied des uns zumindest flüchtig bekannten Leichengotts...
weiterlesen
Von Mönchen und Nonnen, Alptraum, Angst und Amen

Von Mönchen und Nonnen, Alptraum, Angst und Amen

Das ist Artikel 14 von 17 der Serie “Unheimliche Wesen” 1796 schrieb Matthew Gregory Lewis eine wahrhaft schaurige Geschichte über einen Mönch namens Ambrosius, dessen moralische Schwäche, letztendlich Skrupellosigkeit ihm ein arg verwerfliches ...
weiterlesen
Thomas Ligottis Tankstellen-Jahrmärkte (Gas Station Carnivals)

Thomas Ligottis Tankstellen-Jahrmärkte (Gas Station Carnivals)

Ungewöhnlich innerhalb einer seiner Erzählungen zweimal lachen zu müssen. Das hatte ich nicht erwartet. Doch so erging es mir mit der Kurzgeschichte Tankstellen-Jahrmärkte (im Englischen: Gas Station Carnivals), die aus der Sammlung ‚The Nightmare Fa...
weiterlesen
Im Garten ist was faul

Im Garten ist was faul

Gut zwanzig Minuten nach Beginn des Films Schloss des Schreckens, basierend auf Henry James‘ verstörender Geistergeschichte Das Durchdrehen der Schraube, steht die Gouvernante, die ihr Glück, in diesem großen Landhaus arbeiten zu dürfen, nicht fassen...
weiterlesen
Eine fließende Trennlinie

Eine fließende Trennlinie

Das ist Artikel 16 von 19 der Serie “Stephen King Spezial” Was ist Horror? Stellst du diese Frage einer x-beliebigen Person, findest du schnell eine Antwort. Die an für sich klar ausfällt. Aber jeden den du fragst findet eine andere...
weiterlesen
Die Standuhr

Die Standuhr

Das ist Artikel 122 von 133 der Serie “Phantastikon Story” Es schneite, als mir der Notar meines Onkels die Schlüssel für sein Herrenhaus und ein hölzernes Kästchen aushändigte. Mein Onkel soll Selbstmord begangen haben. Ich konnte das nicht v...
weiterlesen
„Wen ich anfassen kann, kann ich auch töten.“ (Charles Manson)

„Wen ich anfassen kann, kann ich auch töten.“ (Charles Manson)

weiterlesen
Ed und Lorraine Warren, oder: Die Heimsuchung

Ed und Lorraine Warren, oder: Die Heimsuchung

Das Titelbild zeigt eine Szene aus dem Film „The Conjuring 2“ (New Line Cinema) Das Forschungsgebiet – Geister und Dämonen Wenn wir an ein Theater denken, stellen sich die meisten von uns eine Bühne vor, komplett mit Vorhängen, grellen Lic...
weiterlesen
Erotik im literarischen Horror

Erotik im literarischen Horror

Das ist Artikel 57 von 72 der Serie “Was ist Horror?” Bildnachweis © FX, American Horror Story Der Sexus bestimmt unser Handeln. Das jedenfalls nehme ich stark an, entspringt meiner Wahrnehmung, die ich habe, blicke ich mich um, beobachte ich, wi...
weiterlesen
Der Traum, phantastisch zu leben und darüber berichten zu dürfen

Der Traum, phantastisch zu leben und darüber berichten zu dürfen

Das ist Artikel 30 von 35 der Serie “Interviews & Gespräche” (die Fiktion eines Gesprächs) ERA: Der große Vorteil davon, sich für die phantastische Literatur zu entscheiden ist, dass alles geht. Also wortwörtlich: ALLES. Schwierigkeiten tu...
weiterlesen
So alt der Tod, so alt der Zombie

So alt der Tod, so alt der Zombie

Das ist Artikel 50 von 72 der Serie “Was ist Horror?” (Titelbild: I walked with a Zombie, copyright: RKO Radio Pictures, 1943) Der große schwarze Mann aus dem Urwald, stumpfer Blick aus Augen, deren Pupillen im Weiß zu ertrinken scheinen,...
weiterlesen
Liesbetts Gäste

Liesbetts Gäste

Das ist Artikel 96 von 133 der Serie “Phantastikon Story” (Titelbild: Was geschah wirklich mit Baby Jane?, copyright: The Associates & Aldrich Company/Warner Brothers, 1962) Constanze wartete darauf, dass der schwarze Hut um die Ecke bog. Sie h...
weiterlesen
Julio

Julio

Das ist Artikel 95 von 133 der Serie “Phantastikon Story” Eine Silbermond Geschichte Elaines Gesicht brannte. Gut, Marlene, ihre Schwester, die war so eine. Machte mit einem Revolvermann rum und kam nie darüber hinweg. Diese dumme Schlampe! Hatte ...
weiterlesen