H.P. Lovecrafts Schriften des Grauens: Xulhu (Blitz)

Wenn man sich etwas im Netz umsieht, dann gibt es eine unüberbrückbare Kluft zwischen den Anhängern von Festas “Lovecrafts Bibliothek des Schreckens” und “H.P. Lovecrafts Schriften des Grauens” aus dem Blitz-Verlag, obwohl beide Titelreihen eigentlich bei Blitz entstanden sind. über diese Querelen möchte ich mich an dieser Stelle nicht auslassen, aber während Festa mit seiner … Weiterlesen H.P. Lovecrafts Schriften des Grauens: Xulhu (Blitz)

Das Spiel der Götter (Malazan Book Of The Fallen) – Ein Vorgespräch

Anmerkung: Hier beginnt unsere neue Artikel-Serie Das Spiel der Götter. Hier soll nach und nach möglichst die ganze Lesewelt abgebildet werden, was einen eigenen Ordner erforderlich macht. Bevor wir zu den Büchern im Einzelnen kommen, ist das hier weniger eine Einleitung als ein Vorgespräch. Wie einige der legendärsten Fantasy-Welten hat auch die Welt um Malazan … Weiterlesen Das Spiel der Götter (Malazan Book Of The Fallen) – Ein Vorgespräch

Nighttrain: Windschatten

„Dann kommt da dieser Moment, in dem man sich als Autor freischreibt, den Blinker setzt, ausschert und die drei Elemente miteinander verknüpft: Der Windschatten, der lange Blick zurück und der Aufbruch in neue literarische Genre.“ (aus dem Vorwort) Die Ausgabe versammelt dunkelfantastische Genregrenzgänge von Erik R. Andara, Sascha Dinse, Ina Elbracht, Christian Veit Eschenfelder, Alla Leshenko, … Weiterlesen Nighttrain: Windschatten

Erotik im literarischen Horror

Bildnachweis © FX, American Horror Story Der Sexus bestimmt unser Handeln. Das jedenfalls nehme ich stark an, entspringt meiner Wahrnehmung, die ich habe, blicke ich mich um, beobachte ich, wie Wesen und Dinge auf mich wirken. Was mit mir und ihnen geschieht, interagiere ich, empfange ich – ganz nüchtern formuliert – Informationen, die mir meine Umwelt … Weiterlesen Erotik im literarischen Horror

Der Traum, phantastisch zu leben und darüber berichten zu dürfen

(die Fiktion eines Gesprächs) ERA: Der große Vorteil davon, sich für die phantastische Literatur zu entscheiden ist, dass alles geht. Also wortwörtlich: ALLES. Schwierigkeiten tun sich aber bei dieser unüberschaubaren Menge spätestens dann auf, wenn es um Entscheidungen geht. Und ohne Entscheidungen funktioniert die konkrete Arbeit nun einmal nicht. So, wie es mir in diesem … Weiterlesen Der Traum, phantastisch zu leben und darüber berichten zu dürfen

Die obskuren Welten der Fantasy und ihr Selbstverständnis

(die Fiktion eines Gesprächs) ERA: Bevor wir beginnen, lassen Sie mich Ihnen zeigen, worum es geht. Der Berg unter unseren Füßen heißt Fatum. Es ist der höchste Gipfel dieses Gebirgszugs, den die letzten Zwergenstämme, die tief in seinem Inneren ihre unheiligen Maschinen aus der Glut der Lava ziehen, den Großen Falz vor dem Abgrund nennen. … Weiterlesen Die obskuren Welten der Fantasy und ihr Selbstverständnis

Das Dilemma der Phantastik

Ein Gespräch zwischen Tobias Reckermann und Carl Nymphenbad TR: Man hat sich lange sehr gewundert und viel darüber spekuliert, warum im deutschsprachigen Raum was man als Fantastische Literatur bezeichnet so einen schlechten Stand habe, dass sie samt und sonders in das Reich des Trivialen abgeschoben wird, und dabei doch mancher über die Genregrenzen hinaus angesehene … Weiterlesen Das Dilemma der Phantastik

Dieser text ist urheberrechtlich geschützt!