Kai Meyer: Das zweite Gesicht

Die Jahrhundertwende als künstlerischer Ausdruck Die Wende vom 19. ins 20. Jahrhundert war aus künstlerischer Sicht eine der fruchtbarsten und interessantesten überhaupt, und eine der letzten Keimquellen der deutschen Phantastik. Motive der Spätromantik wurden hier mit modernen Facetten versehen und ein roter Faden dieser literarischen Entwicklung war eindeutig zu erkennen. Doch der Aufbruch war nicht … Kai Meyer: Das zweite Gesicht weiterlesen

W. H. Pugmire: Der dunkle Fremde (Blitz)

Vor einigen Jahren fragte ich Wilum "Hopfrog" Pugmire per Mail, ob ich einige seiner Geschichten übersetzen dürfe und er antwortete, dass ich gerne alles von ihm übersetzen dürfe, was ich wolle. Gerne hätte er ein Büchlein seiner Geschichten in deutscher Sprache, von der er schwärmte, weil seine Vorfahren aus Deutschland gekommen waren. Allerdings, teilte er … W. H. Pugmire: Der dunkle Fremde (Blitz) weiterlesen

Gundel Gaukeley: Die sexy Hexe aus Entenhausen

Sie hat nichts Gutes im Sinn. Stiftet Unruhe, ist eine hinterlistige Diebin und macht richtig Ärger. Gundel Gaukeley ist eine Hexe. Aber nicht irgendeine finstersten Kalibers, die nur gründlich böse zu sein hat, um für Unbehagen zu sorgen. Sie gar ernsthaft fürchten zu müssen. Oder sie schlichtweg nicht leiden zu können. Denn so wirklich konsequent … Gundel Gaukeley: Die sexy Hexe aus Entenhausen weiterlesen

Unmöglich, damit aufzuhören, Leute zu vergiften

Zerknirscht und wohl auch pflichtgetreu gottergeben, vertraute sich Anna Margaretha Zwanziger mit höchst einsichtigen Worten den Gefängniswärtern an, bevor diese sie im Juli 1811 zum Schafott führten: Dass ihre Hinrichtung deutlich besser, vor allem gesünder für die Gemeinde sei, weil es ihr völlig unmöglich erschiene, damit aufzuhören, Leute zu vergiften. Eine ähnlich düstere, gleichsam recht … Unmöglich, damit aufzuhören, Leute zu vergiften weiterlesen