Die Rückläufigen Ängste der Konz

 

Tanze, Konz,
Tanze in der Milch menschlicher Kindheit!

Brosamen-Skizze, Katarakt-Design, Wildflächenstraße,
Reh-Hirsch kreuzt beim Rasieren das Waschbecken des
Grauens. Her mit der Hand, du Wildwuchs der
Posaune! An den Schunkel-Liedern erstickt die
Gefällige Masse, der Spasmen-Fanclub. Das
Blöde Licht spottet der Morgenwäsche, dem
Eingeölten After, der rasierten Zwetschge.

So ein Tag, so butterbroten wie heute. Im Porno
Kino: Minnie Maus mit Dildo.

Das Veloziped ronderte und rumpte über die
Schlank anzusehende
Straße ohne Kurve, ohne Gerade, ohne Teer, ohne Fuß
Gänger, überhaupt gab es keine Straße &
Das Veloziped war vielmehr ein Bein in Socken,
Oder zwei Beine, vom Rumpf getrennt, die über
Ein Waschbrett stompten & Geräusche machten,
Als würde Seifenlauge gemischt. Aber hinten
Krächzte ein Hahn, stellen Sie sich das vor!

Fand der Metzger seinen Dollar wieder, den er
In einer Schweine-Fud vor dem Finanzamt versteckt hatte?
Aber ja, Konz, aber ja! Gegrillt
Eines Tages & ganz speckig. Die Rückläufigen Ängste der Konz weiterlesen

Stahlmontur

hätten wir uns berührt hätten
wir uns anders betrachtet hätten
uns gesehen. Warum bist
du zur sonne gekommen geschmolzen

einmal im rhythmus der straße
angekommen treiben flächendeckende
ungedeckte gullideckel wasser hinab
in den stall
fernhausende gestalten jubeln :
jubilee – und mir noch etwas milch !!
als wäre die erschütterung ein gerngesehner
gast. Warum bist du …
kind asfaltner schwärze. Montur
aus stahl