Story #2: Leonora Carrington – Weisse Kaninchen

Das Phantastmagorische der Schauerliteratur wurde unter anderem durch die surreale Malerin Leonora Carrington am Leben gehalten. Hier haben wir eine ihrer besten Kurzgeschichten vor uns, die zwar wirklich kurz, deshalb aber nicht weniger prägnant ist.

Das moderne Grauen

Übersetzt von Michael Perkampus Drei Ereignisse bilden eine Art Grenzpunkt zwischen den frühen Werken des zwanzigsten Jahrhunderts und der Moderne: Lovecrafts Tod im Jahre 1937, der Zweite Weltkrieg, sowie die sehr erfolgreichen Übersetzungen Franz Kafkas ins Englische 1940 (dieser Einfluss hält bis heute an). Die 40er und 50er stellten eine Periode der Ausweitung unheimlicher Literatur in Amerika … Weiterlesen Das moderne Grauen

Die unheimliche Kraft der Schauerliteratur

Von Leonora Carrington bis Haruki Murakami : die unterschiedlichsten Autoren erschließen das Universelle, dass sie im Bizarren finden. von Jeff Vandermeer / übersetzt von Michael Perkampus In Clive Barkers Geschichte von 1984, “In the Hills, the Cities” (dt. Im Bergland: Agonie der Städte), aus dem ersten Band des “Buch des Blutes”, wird beschrieben, wie sich … Weiterlesen Die unheimliche Kraft der Schauerliteratur

Dieser text ist urheberrechtlich geschützt!