Böse Zeit, böses Sein, böser Tod

Gewissenlose Killer, die sich einzig um den eigenen Trieb, Leib, Geldbeutel und Seelenfluch scheren, - vom ewigen Heil wird ja trotzdem immer hübsch blauäugig geträumt - , gab es bekanntlich immer schon. Männer, die ausschließlich Frauen umbringen, sind und waren dabei nicht die bescheidene Minderheit. Wir erzählen von Bundy, Christie und all den vielen anderen. … Böse Zeit, böses Sein, böser Tod weiterlesen

Zu langsam, zu dick, zu starr vor Schreck: Und weg!

Früher habe ich meine große Schwester vorgeschickt, um zu gucken, ob da was ist. Irgendwo hinter der Mauer oder im Keller. Oder einfach nur in meiner Einbildung. Die habe ich später, älter und umsichtiger, vor allem deutlich misstrauischer geworden, allein in die Dunkelheit gejagt. Meine Einbildung war tapfer und ehrlich, die hat mir alles erzählt. … Zu langsam, zu dick, zu starr vor Schreck: Und weg! weiterlesen

Ash forever: Teufelskerl mit Kettensäge

Ashley J. Williams ist dieser Kerl, der 1987 seine Freundin Linda köpft und sich mit der Kettensäge die Hand abtrennt. Kein Irrer. Kein Killer. Ein Held. Unser ganz spezieller seit dem legendären „Evil Dead“, in dem Regisseur Sam Raimi zum Tanz in der Hütte bittet. Prinzipiell eine alte Geschichte. Wird aber immer wieder gern erzählt. … Ash forever: Teufelskerl mit Kettensäge weiterlesen