W. H. Pugmire: Der dunkle Fremde (Blitz)

Vor einigen Jahren fragte ich Wilum "Hopfrog" Pugmire per Mail, ob ich einige seiner Geschichten übersetzen dürfe und er antwortete, dass ich gerne alles von ihm übersetzen dürfe, was ich wolle. Gerne hätte er ein Büchlein seiner Geschichten in deutscher Sprache, von der er schwärmte, weil seine Vorfahren aus Deutschland gekommen waren. Allerdings, teilte er … W. H. Pugmire: Der dunkle Fremde (Blitz) weiterlesen

Winnetou: Edelmann der Superlative

Karl May proudly presents: Winnetou leibhaftig. Überirdisch gut. Ein herrlicher Mann mit reiner Seele, hinreißender Redner von tadelloser Gestalt mit schmaler, elastischer Taille und breiten, kräftigen Schultern, sanft gebogener Nase und ungeheuerlicher Macht in den dunklen, ehrlichen Augen... der Schnitt seines ernsten, männlich schönen Angesichtes fast römisch zu nennen, die Farbe seiner Haut ein mattes … Winnetou: Edelmann der Superlative weiterlesen

Felisberto Hernández: Die Frau, die mir gleicht

Crossposting: Diese Besprechung stammt aus der Veranda. Jeder, der sich mit phantastischer Literatur beschäftigt, kennt die großen Borges und Cortázar, weil die beiden Argentinier die Phantastik in die höchsten Höhen der Weltliteratur geführt haben. Wie erwähnt ist die hispanische Welt überhaupt geprägt von der magischen Realität, von der die Europäer seit dem Niedergang des kontinentalen … Felisberto Hernández: Die Frau, die mir gleicht weiterlesen

Femme Fatale: Viel zu schön, um lieb zu sein

Schöne Frauen verwelken, der ganze große Rest wird einfach nur alt. Und die Femme Fatale bleibt ein Bild. Ein Blick. Eine Ewigkeit. Unsterblich, weil sie nicht nur diesen einen speziellen Namen hat. Sie heißt Isabelle. Ava. Rita. Greta. Sharon. Pola. Lauren. Gloria. Manchmal auch Lolita. „Wir sind viele“, raunt sie. Faucht, weil sie einzigartig sein … Femme Fatale: Viel zu schön, um lieb zu sein weiterlesen

Die Hölle: Eine Entdeckungsreise | Teil 6: Alan Campbells Kettenwelt-Chroniken

Jetzt sind wir schon eine Weile unterwegs und weit gekommen. Unser Ausgangspunkt ist hier verzeichnet (wie gut, dass wir alles notiert haben). Wer diese Reise also noch einmal machen möchte, oder sich nicht mehr erinnert, der kann dorthin zurück kehren. Wer allerdings nur die letzte Station verschlafen hat, der kann sich auch gerne dort noch … Die Hölle: Eine Entdeckungsreise | Teil 6: Alan Campbells Kettenwelt-Chroniken weiterlesen