News Ticker

Doc Savage

doc21932 trat Henry Ralston vom Verlag Street and Smith Publications an den Autor Lester Dent heran, um ihm das Angebot für ein neues Pulp-Magazin zu unterbreiten.
Da Ralston bereits mit dem Pulp-Magazin “The Shadow” einen großen Erfolg gelandet hatte, wollte er ein zweites Magazin mit einem weiteren, eigenständigen Helden auf den Markt bringen.
So erfand der Autor Dent für das geplante Pulp-Magazin den Helden Clark Savage Junior, genannt DOC SAVAGE, der zwar über keine besonderen Fähigkeiten verfügte, dafür war er aber seit seiner Geburt von seinem Vater (Clark Savage Senior) und anderen Wissenschaftlern zu einem perfekten Menschen (in Bezug auf seine geistigen und körperlichen Fähigkeiten) erzogen und trainiert worden.

Clark Savage Junior ist ein Physiker, Wissenschaftler, Erfinder sowie ein Abenteurer und Forscher. Zudem besitzt er ein fotografisches Gedächtnis, ist ein Meister der Kampfkünste und besitzt ein umfassendes Wissen auf dem Gebiet der Wissenschaften.

Der Autor Lester Dent beschrieb Doc Savage als eine Mischung aus den deduktiven Fähigkeiten eines Sherlock Holmes, den Kräften von Tarzan, Craig Kennedys wissenschaftlichem Wissen sowie der Tugend, Güte und Integrität eines Abraham Lincoln.

Pro Roman erhielt Lester Dent 500 US-Dollar, was den Autor darüber hinwegtröstete, dass seine Romane unter dem Pseudonym KENNETH ROBESON veröffentlicht wurden und nicht unter seinem eigenen Namen. Im Verlauf der Serie erhöhte sich sein Gehalt auf 750 US-Dollar pro Roman.

Im März 1933 war es so weit. Unter dem Titel THE MAN OF BRONZE erschien die erste Ausgabe des DOC SAVAGE MAGAZINES. In den nächsten sechs Monaten entwickelte sich Doc Savage zu einem der meistverkauften Pulp-Magazine auf dem US-Markt.
Mit der Zeit kamen Autoren wie HAROLD A. DAVIS, WILLIAM G. BOGART, RYERSON JOHNSON, LAURENCE DONOVAN sowie ALAN HATHWAY zur Serie hinzu, die aber nur einen geringen Teil der Doc Savage-Romane schrieben. Der Hauptautor blieb Lester Dent, der neunzig Prozent der Romane zur Serie verfasste.
Doch ab Ende des Jahres 1946 machte sich das Auslaufen der Pulp-Ära auch bei DOC SAVAGE“ bemerkbar und so ging auch diese erfolgreiche Serie langsam ihrem Ende entgegen.
Im Sommer 1949 war es dann so weit. Mit der 181. Ausgabe des “Doc Savage Magazines”“erschien mit „UP FROM EARTH’S CENTER der letzte Doc Savage-Roman, geschrieben von Lester Dent.

DOC SAVAGE”ist nach “”The Shadow” (325 Ausgaben) sowie “”Texas Rangers” (Jim Hatfield/Lone Wolf, 206 Ausgaben) der dritterfolgreichste Held der Pulp-Ära.

Aufgrund des Erfolges fand DOC SAVAGE auch seinen Weg ins Radio. Ab 1934 lief eine Serie von sechsundzwanzig Episoden zu je fünfzehn Minuten über den Äther. Eine zweite Radiosendung wurde 1943 produziert, die allerdings nicht auf der Pulp-Serie, sondern auf der Comic-Serie basierte.
Im Comic-Bereich gab DOC SAVAGE”1940 in SHADOW COMICS # 1-3” sein Debüt. Danach erhielt der Pulp-Held im Juli 1940 seine eigene Serie, die jedoch im Oktober 1943 mit der 20. Ausgabe wieder eingestellt wurde. Was vermutlich daran lag, dass der Comic-Charakter nur noch sehr wenig mit dem Helden aus der Pulp-Serie zu tun hatte.
Anfang der 1970er-Jahre kehrte Doc Savage als Comic-Held in zwei kurzlebigen Marvel-Serien zurück. Ende der 1980er-Jahre folgte eine kurzlebige Serie bei DC.

In Deutschland erschien die Pulp-Serie ab 1972 als Taschenbuchausgabe im Pabel Verlag. Ein Nachteil dieser Ausgabe war, dass die Doc Savage-Romane darin nicht in chronologischer Reihenfolge erschienen, sondern die Abenteuer des Helden wild durcheinander veröffentlicht wurden.
Hinzu kam, dass die deutschen Übersetzungen Ergänzungen im Text enthielten, die von dem Originaltext abwichen. 1980 wurde die Taschenbuchserie DOC SAVAGE mit Band 89 eingestellt.
Zwei Doc Savage-Romane wurden Ende der 1960er/Anfang der 1970er Jahre in der Heftroman-Reihe UTOPIA vom Pabel Verlag veröffentlicht.

DOC SAVAGE-BIBLIOGRAPHIE
Autorenabkürzungen
Dent: Lester Dent
Davis: Harold A. Davis
Bogart: William G. Bogart
Johnson: Ryerson Johnson
Donovan: Laurence Donovan
Hathway: Alan Hathway
Murray: Will Murray
(Wenn nicht anders angegeben, sind die Romane von LESTER DENT verfasst)
DOC SAVAGE MAGAZINE (1933-1949)
1) März 1933: The Man of Bronze
2) April 1933: The Land of Terror
3) Mai 1933: Quest of the Spider
4) Juni 1933: The Polar Treasure
5) Juli 1933: Pirate of the Pacific
6) Aug. 1933: The Red Skull
7) Sep. 1933: The Lost Oasis
8) Okt. 1933: The Sargasso Ogre
9) Nov. 1933: The Czar of Fear
10) Dez. 1933: The Phantom City
11) Jan. 1934: Brand of the Werewolf
12) Feb. 1934: The Man Who Shook the Earth
13) März 1934: Meteor Menace
14) Apr. 1934: The Monsters
15) Mai 1934: The Mystery on the Snow
16) Jun. 1934: The King Maker Davis/Dent
17) Juli 1934: The Thousand-Headed Man
18) Aug. 1934: The Squeaking Goblin
19) Sep. 1934: Fear Cay
20) Okt. 1934: Death in Silver
21) Nov. 1934: The Sea Magician
22) Dez. 1934: The Annihilist
23) Jan. 1935: The Mystic Mullah
24) Feb. 1935: Red Snow
25) März 1935: Land of Always-Night Johnson/Dent
26) Apr. 1935: The Spook Legion
27) Mai 1935: The Secret in the Sky
28) 4 Juni 1935: The Roar Devil
29) Juli 1935: The Quest of Qui
30) Aug. 1935: Spook Hole
31) Sep. 1935: The Majii
32) Okt. 1935: Dust of Death Davis/Dent
33) Nov. 1935: Murder Melody Donovan
34) Dez. 1935: The Fantastic Island Johnson/Dent
35) Jan. 1936: Murder Mirage Donovan
36) Feb. 1936: Mystery Under the Sea
37) März 1936: The Metal Master
38) Apr. 1936: The Men Who Smiled No More Donovan
39) Mai 1936: The Seven Agate Devils
40) Juni 1936: Haunted Ocean Donovan
41) Juli 1936: The Black Spot Donovan
42) Aug. 1936: The Midas Man
43) Sep. 1936: Cold Death Donovan
44) Okt. 1936: The South Pole Terror
45) Nov. 1936: Resurrection Day
46) Dez. 1936: The Vanisher
47) Jan. 1937: Land of Long JuJu Donovan
48) Feb. 1937: The Derrick Devil
49) März 1937: The Mental Wizard
50) Apr. 1937: The Terror in the Navy
51) Mai 1937: Mad Eyes Donovan
52) Juni 1937: The Land of Fear Davis/Dent
53) Juli 1937: He Could Stop the World Donovan
54) Aug. 1937: Ost
55) Sep. 1937: The Feathered Octopus
56) Okt. 1937: Repel
57) Nov. 1937: The Sea Angel
58) Dez. 1937: The Golden Peril Davis/Dent
59) Jan. 1938: The Living Fire Menace Davis/Dent
60) Feb. 1938: The Mountain Monster Davis/Dent
61) März 1938: Devil on the Moon
62) Apr. 1938: The Pirate’s Ghost
63) Mai. 1938: The Motion Menace Johnson/Dent
64) Juni 1938: The Submarine Mystery
65) Juli 1938: The Giggling Ghosts
66) Aug. 1938: The Munitions Master Davis
67) Sep. 1938 The Red Terrors Davis
68) Okt. 1938: Fortress of Solitude
69) Nov. 1938: The Green Death Davis
70) Dez. 1938: The Devil Genghis
71) Jan. 1939: Mad Mesa
72) Feb. 1939: The Yellow Cloud
73) März 1939: The Freckled Shark
74) Apr. 1939: World’s Fair Goblin Bogart/Dent
75) Mai 1939: The Gold Ogre
76) Juni 1939: The Flaming Falcons
77) Juli 1939: Merchants of Disaster Davis
78) Aug. 1939: The Crimson Servant Davis
79) Sep. 1939: Poison Island
80) Okt. 1939: The Stone Man
81) Nov. 1939: Hex Bogart/Dent
82) Dez. 1939: The Dagger in the Sky
83) Jan. 1940: The Other World
84) Feb. 1940: The Angry Ghost Bogart/Dent
85) März 1940: The Spotted Men Bogart/Dent
86) Apr. 1940: The Evil Gnome
87) Mai 1940: The Boss of Terror
88) Juni 1940: The Awful Egg
89) Juli 1940: The Flying Goblin Bogart
90) Aug. 1940: Tunnel Terror
91) Sep. 1940: The Purple Dragon Davis/Dent
92) Okt. 1940: Devils of the Deep Davis
93) Nov. 1940: The Awful Dynasty Bogart
94) Dez. 1940: The Men Vanished
95) Jan. 1941: The Devil’s Playground Hathway
96) Feb. 1941: Bequest of Evil Bogart
97) März 1941: The All-White Elf
98) Apr. 1941: The Golden Man
99) Mai 1941: The Pink Lady
100) Juni 1941: The Headless Men Hathway
101) Juli 1941: The Green Eagle
102) Aug. 1941: Mystery Island
103) Sept.1941: The Mindless Monsters Hathway
104) Okt. 1941: Birds of Death
105) Nov. 1941: The Invisible-Box Murders
106) Dez. 1941: Peril in the North
107) Jan. 1942: The Rustling Death Hathway
108) Feb. 1942: Men of Fear
109) März 1942: The Too-Wise Owl
110) Apr. 1942: The Magic Forest Bogart/Dent
111) Mai 1942: Pirate Isle
112) Juni 1942: The Speaking Stone
113) Juli 1942: The Man Who Fell Up
114) Aug. 1942: The Three Wild Men
115) Sep. 1942: The Fiery Menace
116) Okt. 1942: The Laugh of Death
117) Nov. 1942: They Died Twice
118) Dez. 1942: The Devil’s Black Rock
119) Jan. 1943: The Time Terror
120) Feb. 1943: Waves of Death
121) März 1943: The Black, Black Witch
122) Apr. 1943: The King of Terror
123) Mai 1943: The Talking Devil
124) Juni 1943: The Running Skeletons
125) Juli 1943: Mystery on Happy Bones
126) Aug. 1943: The Mental Monster
127) Sep. 1943: Hell Below
128) Okt. 1943: The Goblins
129) Nov. 1943: The Secret of the Su
130) Dez. 1943: The Spook of Grandpa Eben
131) Jan. 1944: According to Plan of a One-Eyed Mystic
132) Feb. 1944: Death Had Yellow Eyes
133) März. 1944: The Derelict of Skull Shoal
134) Apr. 1944: The Whisker of Hercules
135) Mai 1944: The Three Devils
136) Juni 1944: The Pharoah’s Ghost
137) Juli 1944: The Man Who was Scared
138) Aug. 1944: The Shape of Terror
139) Sep. 1944: Weird Valley
140) Okt. 1944: Jiu San
141) Nov. 1944: Satan Black
142) Dez. 1944: The Lost Giant
143) Jan. 1945: Violent Night
144) Feb. 1945: Strange Fish
145) März 1945: The Ten Ton Snakes
146) Apr. 1945: Cargo Unknown
147) Mai 1945: Rock Sinister
148) Juni 1945: The Terrible Stork
149) Juli 1945: King Joe Cay
150) Aug. 1945: The Wee Ones
151) Sep. 1945: Terror Takes 7
152) Okt. 1945: The Thing That Pursued
153) Nov. 1945: Trouble on Parade
154) Dez. 1945: The Screaming Man
155) Jan. 1946: Measures For a Coffin
156) Feb. 1946: Se-Pah-Poo
157) März 1946: Terror and the Lonely Widow
158) Apr. 1946: Five Fathoms Dead
159) Mai 1946: Death is a Round Black Spot
160) Juni 1946: Colors For Murder
161) Juli 1946: Fire and Ice Bogart/Dent
162) Aug. 1946: Three Times a Corpse
163) Sep. 1946: The Exploding Lake Davis/Dent
164) Okt. 1946: Death in Little Houses Bogart/Dent
165) Nov. 1946: The Devil is Jones
166) Dez. 1946: The Disappearing Lady Bogart
167) Jan. 1947: Target For Death Bogart
168) Feb. 1947: The Death Lady Bogart
169) Mär.-Apr. 1947: Danger Lies East
170) Mai -Juni 1947: No Light to Die By
171) Juli-Aug. 1947: The Monkey Suit
172) Sep.-Okt. 1947: Let’s Kill Ames
173) Nov.-Dez. 1947: Once Over Lightly
174) Jan.-Feb. 1948: I Died Yesterday
175) Mär.-Apr. 1948: The Pure Evil
176) Mai-Juni 1948: Terror Wears No Shoes
177) Juli-Aug. 1948: The Angry Canary
178) Sep.-Okt.1948: The Swooning Lady
179) Winter 1949: The Green Master
180) Frühling 1949: Return From Cormoral
181) Sommer 1949: Up From Earth’s Center
Nicht mehr im Pulp-Magazin veröffentlicht
182) The Red Spider
183) Escape from Loki Farmer
184) Python Isle Dent/Murray
185) White Eyes Dent/Murray
186) The Frightened Fish Dent/Murray
187) The Jade Ogre Dent/Murray
188) Flight Into Fear Dent/Murray
189) The Whistling Wraith Dent/Murray
190) The Forgotten Realm Dent/Murray
191) The Infernal Buddha Dent/Murray
192) Hell Cay Dent/Murray
193) The War Maker Dent/Murray
194) The Ice Genius Dent/Murray
195) The Smoking Spooks Dent/Murray
196) The Nullifier Johnson/Murray
DOC SAVAGE COMICS
01 Juli 1940: “The Land of Terror”
02 Oktober 1940: “Thunder Island”
03 Februar 1941: “The Polar Treasure”
04 Mai 1941
05 August 1941: “Doc Savage and the Angry Ghost”
06 November 1941
07 März 1942
08 Juni 1942: “Doc Savage and the Long Lost Treasure”
09 September 1942
10 November 1942
11 Januar 1943: “Doc Savage and the Giants of Destruction”
12 Februar 1943: “Minute Men–1943 Style”
13 März 1943: “Doc Savage fights the Living Evil”
14 April 1943: “Beggar of Hate”
15 Mai 1943: “A Toast to Blood”
16 Juni 1943: “Death traps of Hidden Valley”
17 Juli 1943: “The Skull Strikes”
18 August 1943: “Rocket Ship Adventure”
19 September 1943
20 Oktober 1943: “Doc Savage and the Pharaoh’s Wisdom”
MARVEL
1 Oktober 1972: “The Man of Bronze”
2 Dezember 1972: “Master of the Red Death!”
3 Februar 1973: “Death in Silver”
4 April 1973: “Helldiver”
5 Juni 1973: “The Monsters”
6 August 1973: “Where Giants Walk”
7 Oktober 1973: “Brand of the Werewolf!”
8 Januar 1974: “Werewolf’s Lair!”
1 August 1975: “The Doom On Thunder Isle!”
2 OKtober 1975: “Hell-Reapers at the Heart of Paradise”
3 Januar 1976: “The Inferno Scheme!”
4 April 1976: “Ghost-Pirates from the Beyond!”
5 JulI 1976: “The Earth-Wreckers!”
6 OKtober 1976: “The Sky Stealers!”
7 Januar 1977: “The Mayan Mutations!”
8 Frühling 1977: “The Crimson Plague”
DC
1 “Into the Silver Pyramid”, 1987
2 “Cities of Fear”
3 “Return to the Silver Pyramid”
4 “Secret of the Twin Towers”
DER NEUE DOC – Neustart der Serie
01 “Fire In the Sky”, November 1988
02 “Dead Fall”, Dezember 1988
03 “Battleground”
04 “The Enemy Within”
05 “Burn, Savage, Burn”, Januar 1989
06 “Suicide Mission”, März 1989
07 “The Mind Molder”
08 “Crime College Czar!”, Mai 1989
09 “The Golden God”, Juni 1989
10 “The Golden War!”, Juli 1989
11 “Resurrection Night!”, August 1989
12 “Escape From Solitude!”, September 1989
13 “Veil Across the Sun”, Oktober 1989
14 “The Long Night’s Dawn”, November 1989
15 “The Sea Baron”, Dezember 1989
16 “The Undersea Showdown”, Januar 1990
17 “Uneasy Allies”, Februar 1990
18 “Triple-Cross”
19 “The Air Lord”, Mai 1990
20 “Dirigle of Doom”, Juni 1990
21 “Death in the Heart of Texas”, Juli 1990
22 “The Asteroid Terror” part 1, August 1990
23 “Hermes, Messenger of Death” part 2, September 1990
24 “Death From Above” part 3, Oktober 1990
Annual #1 1989 “The Olympic Peril!”
DOC SAVEGE in deutscher Übersetzung (Pabel Verlag, 1974-1980)
01 Der Chef – THE MAN OF BRONZE
02 Drei schwarze Schlüssel- THE THOUSAND-HEADED MAN
03 Der blaue Meteor – METEOR MENACE
04 Das Wrack im Eis -THE POLAR TREASURE
05 Im Zeichen des Werwolfs – BRAND OF THE WEREWOLF
06 Insel der Sklaven – THE PHANTASTIC ISLAND
07 Die Glocke des Grauens – THE CZAR OF FEAR
08 Die unsichtbare Legion – THE SPOOK LEGION
09 Feuerzeichen am Himmel – THE SECRET IN THE SKY
10 Die Stadt im Meer – MYSTERY UNDER THE SEA
11 Doc in der Falle – THE PHANTOM CITY
12 Land des Schreckens – THE LAND OF TERROR
13 Der silberne Tod – THE DEATH IN SILVER
14 Oase der Verlorenen – THE LOST OASIS
15 Das Meer des Todes – THE SARGASSO OGRE
16 Die Festung der Einsamkeit – THE FORTRESS OF SOLITUDE
17 Im Tal des roten Todes – THE RED SKULL
18 Die Teufelsinsel – FEAR CAY
19 Die Todesstrahlen – THE MOTION MENACE
20 Tomahawk des Teufels – THE DEVIL’S PLAYGROUND
21 Der grüne Adler – THE GREEN EAGLE
22 Die Monsterbande – THE MONSTERS
23 Terror in der Navy – THE TERROR IN THE NAVY
24 Der Superkiller – THE ANIHILIST
25 Die unheimlichen Augen – MAD EYES
26 Der Inka in Grau – DUSAT OF DEATH
27 Der Mörder aus dem Jenseits – THE SQUEAKING GOBLIN
28 Das Gold der Mayas – THE GOLDEN PERIL
29 Die Auferstehung – RESURRECTION DAY
30 Hannah, die Hexe – HEX
31 Roter Schnee – RED SNOW
32 Invasion aus der Tiefe
33 Die Blutfalken – THE FLAMING FALCONS
34 Der flammende Dolch
35 Die gelbe Wolke -THE YELLOW CLOUD
36 Der Gespensterkönig – THE SEA MAGICIAN
37 Südpol-Terror – SOUTH POLE TERROR
38 Land der Angst – THE LAND OF FEAR
39 Pazifikpiraten
40 Der Todeszwerg
41 Der schreckliche Mullah – THE MYSTIC MULLAH
42 Die Wikinger von Qui – QUEST OF QUI
43 Der gefiederte Krake – THE FEATHERED OCTOPUS
44 Das Höhlenreich – LAND OF ALWAYS-NIGHT
45 Die Macht des Shimba – LAND OF LONG JUJU
46 Tod aus dem Vulkan – THE DEADLY DWARF
47 Der Dschungelgott – THE MENTAL WIZARD
48 Die Armee der Leblosen – THE MAN WHO SMILED NO MORE
49 Das Monster auf der Kuppel – WORLD’S FAIR GOBLIN
50 Gefahr unter dem Eis – THE HAUNTED OCEAN
51 Der gefleckte Hai – THE FRECKLED SHARK
52 Der Mann vom Mond – DEVIL ON THE MOON
53 Tod im ewigen Schnee – THE MYSTERY OF THE SNOW
54 Stausee des Todes – MAD MESA
55 Der Allwissende – MURDER MIRAGE
56 Der schwarze Tod – THE BLACK SPOT
57 Die grünen Mumien – THE GREEN DEATH
58 Das Ungeheuer aus dem Meer – THE SEA ANGEL
59 Der lachende Tod – THE GIGGLING GHOSTS
60 Die Stadt unter dem Meer – THE RED TERRORS
61 Die Gedankenmaschine – THE MIDAS MAN
62 Das unheimliche Königreich – THE KING MAKER
63 Der Boss des Schreckens – THE BOSS OF TERROR
64 Der Maskenmann -THE SPOTTED MAN
65 Angriff aus dem Dunkel – THE ANGRY GHOST
66 Die Todesspinne – THE MOUNTAIN MONSTER
67 Die Giftinsel – POISON ISLAND
68 Das geheimnisvolle Tal – THE STONE MAN
69 Die Höhlenmänner von Crescent City – THE GOLD OGRE
70 Die Welt der Unterirdischen – THE LIVING FIRE MENACE
71 Die Höhlen des Satans – THE ROAR DEVIL
72 Die Zauberinsel – THE MAGIC ISLAND
73 Der fliegende Tod – THE FLYING GOBLIN
74 Der teuflische Plan – THE EVIL GNOME
75 Der kalte Tod – COLD DEATH
76 Angriff aus der Tiefe – THE SUBMARINE MYSTERY
77 Der Schatz des Piraten – THE PIRATE’S GHOST
78 Das Spuk-Loch – SPOOK HOLE
79 In einer anderen Welt – THE OTHER WORLD
80 Die rote Schlange – THE CRIMSON SERPENT
81 Die Geisel des Dschingis Khan – THE DEVIL GENGHIS
82 Die indische Verschwörung – THE MAJII
83 Das Höhlenmonster – THE AWFUL EGG
84 Der Metall-Meister – THE METAL MASTER
85 Die Achat-Teufel – THE SEVEN AGATE DEVILS
86 Das Bohrloch-Monster – THE DERRICK DEVIL
87 Der purpurne Drache- THE PURPLE DRAGON
88 Der Todestunnel – TUNNEL TERROR
89 Der teuflische Tod – THE MERCHANTS OF DISASTER
UTOPIA (Pabel Verlag)
Band 494: Doc Savage und der rote Tod
Band 505: Doc Savage und die sonderbaren Schlüssel (The Thousand Headed Man)
Ingo Löchel

Ingo Löchel wurde 1968 in Köln geboren. Im Alter von 10 Jahren begann er Fantasy- und Horror-Romane sowie Heftromanserien wie „Mythor“, „John Sinclair“ und „Tony Ballard“ zu lesen.
Seit dieser Zeit zählen u. a. Autoren wie Robert E. Howard, H. P. Lovecraft, Clark Ashton Smith, Michael Moorcock, Karl Edward Wagner und Dean R. Koontz zu seinen Lieblingsautoren.
Etwas später kam er durch Mickey Spilane, Colin Forbes, Jack Higgins und Robert Ludlum auch mit dem Krimi- und Thriller-Genre in Berührung.

2001 erschienen die beiden Anthologien „Tod eines Satanisten – Dunkle Stunden“ (VirPriV Verlag) und „Jenseits des Happy Ends” (Go–BeJot Verlag), in denen zum ersten Mal Kurzgeschichten von ihm veröffentlicht wurden.

Danach folgten weitere Veröffentlichungen u. a. im Abendstern Verlag, im Adina-Online Verlag und im Wortwelten Verlag sowie die Veröffentlichung seiner ersten beiden Romane im Adina-Online Verlag.

Neben seinen Kurzgeschichten und Romanen schrieb er auch Artikel und Essays für das Magazin „Omicron“ sowie für die Literaturzeitschrift „Wortwelten“. Seit 2007 ist er Redakteur des Online-Magazins „Zauberspiegel“.

2012 schuf Ingo Löchel nach der Fantasy-Serie “Der letzte König von Atlantis“, den Horror-Serien „Frank Bauer“, „Frederik Darkstone“ und „Erben des Blutes“, die Horror-Western-Serie „Dead City“, die seit Juli 2015 im Elvea Verlag erscheint.

Im Juli 2015 startete zudem seine Horror-Serie “Frederik Darkstone” im Verlag Beyond Affinity.

Im Oktober 2015 folgt die Horror-Serie “Erben des Blutes”, die ebenfalls im Verlag Beyond Affinity veröffentlicht wird.

Kommentar verfassen