News Ticker

Die Pilze von Yuggoth – VI. Die Lampe

Anmerkung des Übersetzers: Fungi from Yuggoth besteht aus 36 Sonetten, die Lovecraft zwischen dem 27. Dezember 1929 und dem 4. Januar 1930 verfasste. Ausgewählte Sonette wurden im Weird Tales Magazine veröffentlicht. Erstmals komplett erschien der Zyklus in Lovecrafts Sammlung “Beyond the Wall of Sleep”, die von August Darleth 1943 herausgegeben wurde, sowie 2001 in “The Ancient Track: The Complete Poetical Works of H. P. Lovecraft”. Die erste Publikation, die den Zyklus in der richtigen Reihenfolge brachte,  war “Fungi From Yuggoth & Other Poems”. Herausgegeben von Random House 1971.

Lovecraft wählte für seinen Zyklus eine Mischform aus Sonetten-Stilen. Bei genauerem Hinsehen ist es schwierig, wirklich von Sonetten zu sprechen. Als Übersetzer habe ich mich dafür entschieden, auf die Endreime zu verzichten, um die von Lovecraft intendierte Erzählform beibehalten zu können.

 

VI. Die Lampe

Wir fanden die Lampe in diesen hohlen Felsen,
dessen eingemeißelte Zeichen kein Priester Thebens lesen könnte,
und diese beängstigenden Hieroglyphen warnen
jede lebende Kreatur der Erde vor diesen Kavernen.
Mehr war da nicht – nur dieses eine eherne Schälchen,
in dem sich Reste eines seltsamen Öls befanden;
verschmiert von einer dunkel gemusterten Schriftrolle
und Zeichen, die vage eine fremdartige Sünde andeuteten.

Wenig interessierten uns die Ängste von vierzig Jahrhunderten
als wir unsere schmale Beute davontrugen, und als wir sie
in unserem dunklen Zelt untersuchten, rissen wir ein Streichholz an,
um das antike Öl zu entfachen. Es loderte – großer Gott! …
aber die gewaltigen Schatten, die wir in diesem wahnsinnigen
Blitz erkannten, schüchterten unsere Existenz gewaltig ein.

Übersetzt von Michael Perkampus, © 2017

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie mit den Datenschutzbedingungen einverstanden sein.

*


Dieser text ist urheberrechtlich geschützt!
%d Bloggern gefällt das: