News Ticker

Die Pilze von Yuggoth – IX. Der Innenhof

[stextbox id = „info“] Anmerkung des Übersetzers: Fungi from Yuggoth besteht aus 36 Sonetten, die Lovecraft zwischen dem 27. Dezember 1929 und dem 4. Januar 1930 verfasste. Ausgewählte Sonette wurden im Weird Tales Magazine veröffentlicht. Erstmals komplett erschien der Zyklus in Lovecrafts Sammlung „Beyond the Wall of Sleep“, die von August Darleth 1943 herausgegeben wurde, sowie 2001 in „The Ancient Track: The Complete Poetical Works of H. P. Lovecraft“. Die erste Publikation, die den Zyklus in der richtigen Reihenfolge brachte,  war „Fungi From Yuggoth & Other Poems“. Herausgegeben von Random House 1971.

Lovecraft wählte für seinen Zyklus eine Mischform aus Sonetten-Stilen. Bei genauerem Hinsehen ist es schwierig, wirklich von Sonetten zu sprechen. Als Übersetzer habe ich mich dafür entschieden, auf die Endreime zu verzichten, um die von Lovecraft intendierte Erzählform beibehalten zu können.[/stextbox]

IX: Der Innenhof

Es war die Stadt, die ich schon immer kannte;
diese alte, aussätzige Stadt, wo Mischwesen wimmeln,
zu fremden Göttern singen und unheilige Gongschläge
in den Grüften unter den stinkenden Straßen nahe der Küste ertönen.
Die verfaulenden, fischäugigen Häuser schielten mich an
und beugten sich trunken, halblebendig mir entgegen,
als ich durch den Dreck watete und das Tor zum schwarzen
Innenhof durchschritt, wo ich ihn zu finden hoffte.

Die schwarzen Wände schlossen mich ein, und ich verfluchte
lautstark, jemals in so einen Bau gekommen zu sein,
als plötzlich etliche Fenster mit wildem Licht aufsprangen
und tanzende Gestalten daraus hervor schwärmten:
eine wahnsinnige, schweigsame Ausgelassenheit sich schleppender Leichen,
und keine von ihnen hatte weder Hand noch Kopf!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie mit den Datenschutzbedingungen einverstanden sein.

*