News Ticker

Die Pilze von Yuggoth – V. Heimkehr

[stextbox id = „info“] Anmerkung des Übersetzers: Fungi from Yuggoth besteht aus 36 Sonetten, die Lovecraft zwischen dem 27. Dezember 1929 und dem 4. Januar 1930 verfasste. Ausgewählte Sonette wurden im Weird Tales Magazine veröffentlicht. Erstmals komplett erschien der Zyklus in Lovecrafts Sammlung „Beyond the Wall of Sleep“, die von August Darleth 1943 herausgegeben wurde, sowie 2001 in „The Ancient Track: The Complete Poetical Works of H. P. Lovecraft“. Die erste Publikation, die den Zyklus in der richtigen Reihenfolge brachte,  war „Fungi From Yuggoth & Other Poems“. Herausgegeben von Random House 1971.

Lovecraft wählte für seinen Zyklus eine Mischform aus Sonetten-Stilen. Bei genauerem Hinsehen ist es schwierig, wirklich von Sonetten zu sprechen. Als Übersetzer habe ich mich dafür entschieden, auf die Endreime zu verzichten, um die von Lovecraft intendierte Erzählform beibehalten zu können.[/stextbox]

 

V. Heimkehr

Der Dämon sagte mir zu, mich heim zu nehmen
in das fahle, schattige Land, das ich vage erinnerte
als einen hochgelegenen Ort der Treppen und Terrassen,
umgeben von Marmorbalustraden, die an Himmelswinden nagen,
während Meilen unterhalb ein Gewirr aus Kuppeln
und Türmen sich neben dem Meer erstreckten.
Noch einmal sagte er mir, ich würde begeistert sein
auf diesen alten Höhen zu stehen und die ferne Gischt zu hören.

All das versprach er, und fegte mich durch das Sonnentor,
hinter die leckenden, flammenden Seen und rotgoldene
Throne der Götter ohne Namen, die vor einem drohenden
Schicksal angstvoll aufschrien. Dann erblickte ich
einen schwarzen Abgrund, es tobten die Geräusche der See:
„Hier warst du zuhause, so hast du es gesehen!“, spottete er.

Übersetzt von Michael Perkampus, © 2017

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie mit den Datenschutzbedingungen einverstanden sein.

*