News Ticker

Die Pilze von Yuggoth – IV. Wiedererkennen

[stextbox id = „info“] Anmerkung des Übersetzers: Fungi from Yuggoth besteht aus 36 Sonetten, die Lovecraft zwischen dem 27. Dezember 1929 und dem 4. Januar 1930 verfasste. Ausgewählte Sonette wurden im Weird Tales Magazine veröffentlicht. Erstmals komplett erschien der Zyklus in Lovecrafts Sammlung „Beyond the Wall of Sleep“, die von August Darleth 1943 herausgegeben wurde, sowie 2001 in „The Ancient Track: The Complete Poetical Works of H. P. Lovecraft“. Die erste Publikation, die den Zyklus in der richtigen Reihenfolge brachte,  war „Fungi From Yuggoth & Other Poems“. Herausgegeben von Random House 1971.

Lovecraft wählte für seinen Zyklus eine Mischform aus Sonetten-Stilen. Bei genauerem Hinsehen ist es schwierig, wirklich von Sonetten zu sprechen. Als Übersetzer habe ich mich dafür entschieden, auf die Endreime zu verzichten, um die von Lovecraft intendierte Erzählform beibehalten zu können.[/stextbox]

 

IV. Wiedererkennen

Es war erneut der Tag gekommen, da ich als Kind
einst sah – nur einmal – dieses Tal, gespickt mit alten Eichen,
grau im Bodennebel dort, der schleichend die Konturen
umarmte, die vom Wahnsinn längst entweiht.
Es war wie damals – eine Grasreihe, und wilde Schlingen
um den Altar gewunden, auf dem die eingekerbten Zeichen
sich auf diesen namenlosen Einen beriefen, den die
Rauchsäulen tausend vergangener Äonen schmückten,
und die von unreinen Türmen nach oben stiegen.

Ich sah den Körper ausgebreitet auf dem feuchten Stein, und wusste,
diese Dinge, die sich dort ergötzten, waren nicht menschlich;
ich wusste, diese fremde, graue Welt war nicht die meine,
sondern Yuggoth, weit hinter dem Sternenmeer gelegen – und dann
schrie der Körper im Todeskampfe auf, und viel zu spät
bemerkte ich, dass ich es selber war.

Übersetzt von Michael Perkampus, © 2017

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie mit den Datenschutzbedingungen einverstanden sein.

*