H. P. Lovecrafts “Die Gruft”

“Die Gruft” ist eine frühe Erzählung Lovecrafts, die sich von seinen folgenden stark unterscheidet. Im Juni 1917 soll er sie geschrieben haben, wie auch kurz darauf “Dagon”, eine seiner heute berühmtesten. Zu verdanken ist das William Paul Cook, einem Amateurjournalisten (Mitglied der UAPA und NAPA), der zudem ein großer Connaisseur unheimlicher und phantastischer Literatur war. … Weiterlesen H. P. Lovecrafts “Die Gruft”

H. P. Lovecrafts “Die Ratten im Gemäuer”

Zwischen Ende August und Anfang September 1923 soll Lovecraft diese Erzählung geschrieben haben, denn schon am vierten September vermerkt er, laut Joshi, in einem Brief die Fertigstellung dieser. Die Erzählung selbst beginnt mit einem ähnlichen Datum, nämlich dem 16. Juli des Jahres 1923. Der Gegenwartsbezug, ein, wie sich später herausstellte, Markenzeichen des Autors. Es sei … Weiterlesen H. P. Lovecrafts “Die Ratten im Gemäuer”

Das Portal zu einem alternativen Universum in “Stadt ohne Namen”

Vertraut ist dem Leser und Maniac des Kosmischen Grauens der Typus des Forschers, den Lovecraft uns vorausschickt, eine Welt zu erschließen, die gehörig an unserem inneren Wahrnehmungskosmos rüttelt. Eine, die nicht vom Menschen ausgeht. So lese ich zumeist. Die uns unser Dasein auf dem Erdball, unser Erleben und die Empfindungen, die wir daraus ableiten, mächtig … Weiterlesen Das Portal zu einem alternativen Universum in “Stadt ohne Namen”

Poe & Lovecraft

Ich vermute, dass sich Vergleiche zwischen Edgar Allan Poe und Howard Phillips Lovecraft nicht vermeiden lassen, in den letzten Jahren (1973) sind sie bereits unüberschaubar geworden. Ich werde die üblichen Hinweise auf die Ähnlichkeiten in ihrem Werk nicht wiederholen – es wird also grundsätzlich keine Erwähnung von schwarzen Katzen, Wiedergängern oder antarktischen Schauplätzen geben. Auch … Weiterlesen Poe & Lovecraft

Lovecrafts “übernatürlicher” Erfolg

“Ich hege keine trügerischen Hoffnungen gegenüber dem heiklen Zustand meiner Erzählungen, und ich erwarte nicht, ein ernsthafter Konkurrent der von mir bevorzugten Autoren unheimlicher Literatur zu sein”, schrieb Lovecraft 1933 in seinem autobiographischen Essay “Some Notes on a Nonentity”. Er fügte hinzu: “Das einzige, das ich zugunsten meiner Arbeit ins Feld führen kann, ist ihre Aufrichtigkeit.” … Weiterlesen Lovecrafts “übernatürlicher” Erfolg

Der verführerische Fremde in dunklen Gassen: H.P. Lovecrafts “ER”

Das Titelbild zeigt ein Detail aus Henning Ludvigsens “Alchemic Dream” Heute sehen wir uns die Story “ER” etwas genauer an. Sie wurde im August 1925 geschrieben und im September 1926 im Weird Tales Magazine veröffentlicht. “Statt der Gedichte, die ich mir erhofft hatte, kam nur schauderhafte Leere und unbeschreibliche Einsamkeit; letztendlich erkannte ich eine furchtbare Wahrheit, von der … Weiterlesen Der verführerische Fremde in dunklen Gassen: H.P. Lovecrafts “ER”

H.P. Lovecraft – Der Außenseiter

Titelbild von Belinda Kriek Die Geschichte von einem Ich-Erzähler, der durch die Begegnung mit einem Spiegel sein monströses Selbst erkennt, ist (wie stets bei H.P.L.) auf Atmosphäre bedacht. Mir entsteht oft der Eindruck, die Schwärze, die Leere einer unsäglichen Erinnerung aufzuspüren, die unbenannt bleibt, aber allgegenwärtig wartet, in jeder Mauer, unter jedem Stein. Das Duale … Weiterlesen H.P. Lovecraft – Der Außenseiter

Dieser text ist urheberrechtlich geschützt!