Geschichten in Geschichten in Scott Lynchs Gentelman Bastard-Serie

Geschichten in Geschichten. Dies ist eine der ältesten Strukturen des Geschichtenerzählens, die bis ins alte Ägypten reichen. Allein der westliche Kanon hat - beginnend bei den Canterbury-Erzählungen über Hamlet bis zu Italo Calvons Unsichtbaren Städten - eine Fülle namhafter Werke hervorgebracht, die dem Reiz, Narrative ineinanderzuschachteln, nicht widerstehen konnten. Autoren spekulativer Literatur wie Margarete Atwood oder … Geschichten in Geschichten in Scott Lynchs Gentelman Bastard-Serie weiterlesen

Steven Erikson: Im Reich der Sieben Städte / Im Bann der Wüste (Das Spiel der Götter 2)

Deadhouse Gates ist das zweite Buch in Steven Eriksons epischer Fantasy-Serie The Malazan Book of the Fallen. Es wurde von Blanvalet in die beiden Teile Im Reich der Sieben Städte und Im Bann der Wüste gespalten. Hier gibt es die Besprechung zum ersten Teil - Die Gärten des Mondes - zu lesen; und hier das … Steven Erikson: Im Reich der Sieben Städte / Im Bann der Wüste (Das Spiel der Götter 2) weiterlesen

Steven Erikson: Die Gärten des Mondes (Das Spiel der Götter 1)

Das erste Buch einer Serie, die man lieben oder hassen wird (oder vielleicht aufgeben, bevor man das Ende des ersten Buches erreicht hat) ist nun also der Auftakt zum heiligen Gral des gesamten Fantasy-Genres. Die Serie besteht im Original aus zehn Büchern, aber Die Gärten des Mondes bereiten vermutlich am meisten Schwierigkeiten. Zwar ist es … Steven Erikson: Die Gärten des Mondes (Das Spiel der Götter 1) weiterlesen

Die 18 besten Werke der Urban Fantasy

Auch in der Hinsicht, dass viele der ausgezeichneten Urban Fantasy Bücher bisher gar nicht ins Deutsche übersetzt wurden (darunter Harry Conollys "Twenty Palaces", John Ringos "Princess of Wands", "Malus Domestica" von S.A. Hunt, die meisten Arbeiten von Charles de Lint und eine Menger erstklassigen Stoff mehr), präsentieren wir hier eine Liste mit dem Besten, was … Die 18 besten Werke der Urban Fantasy weiterlesen