News Ticker

Avengers: Infinity War – 20 Dinge, die keinen Sinn ergeben

Avengers: Infinity War hat am Ende alle unsere Erwartungen zunichte gemacht. Egal, ob man ein Hardcore-MCU-Fan oder nur ein Gelegenheitsseher ist, dieser Film wurde entwickelt, um uns die Socken auszuziehen. Und ein großer Teil dessen, was die Kasse für diesen Film klingeln lässt, sind leidenschaftliche Fans, die ihn mehrmals sehen. Es hat viele Vorteile, einen so fantastischen Film mehr als einmal zu sehen. Man erhält eine zweite Chance, das offensichtliche Tempo und die Präzision zu feiern, und natürlich erhält man eine weitere Chance, einige der urkomischen Easter Eggs und Referenzen aufzuspüren, die man beim ersten Mal verpasst haben könnten. Es gibt jedoch auch einen Nachteil, den Film so oft zu sehen. So wie wir alle wissen, dass nichts perfekt ist, könnte man bei wiederholtem Durchlauf erkennen, dass Infinity War ein Film mit vielen Fehlern ist. Und im Mittelpunkt des Films stehen einige Dinge, die keinen Sinn ergeben, egal wie man  es dreht und wendet.

Und die Reise geht weiter, jetzt, da der Film auf Blu-Ray und DVD erhältlich ist. Fans können ihn in ihre Sammlung aufnehmen und ihre Lieblingsszenen immer und immer wieder ansehen. Und vielleicht, nur vielleicht, werden einige der Dinge, die vorher keinen Sinn machten, jetzt mehr Sinn ergeben. Oder vielleicht auch nicht. Liebe Gläubige, wir haben jetzt Avengers: Infinity War seit seiner Veröffentlichung mehrmals gesehen – und wir lieben ihn jetzt genauso sehr wie vorher. Es gibt jedoch einige Dinge, die einfach keinen Sinn ergeben. Hier sind diese 20 Dinge.

20 Heimdall versagt

(c) Wald Disney Studios

Zu beginn wird gezeigt, wie Thanos einige der Hauptfiguren wie Loki und Heimdall vernichtet. In Heimdalls Fall sehen wir jedoch, wie er seine Kräfte ein letztes Mal einsetzt, als er Hulk auf den Planeten Erde schickt.

Bei all dem gibt es jedoch ein großes Problem. Warum hat Heimdall den Angriff von Thanos nicht kommen sehen? Wenn deine ganze Arbeit darin besteht, alles sehen zu können, ist es wirklich peinlich, wenn ein Schiff von der Größe eines kleinen Planeten auf dich fällt. Vielleicht hätte Heimdall seine Hauptenergie anstelle seines seltsamen Portalgimmicks einsetzen sollen?

19 Ein Bond-Schurke?

(c) Walt Disney Studios

Viele Fans befürchteten, dass Thanos versuchen würde, Tony Stark im Infinity War dauerhaft auszuschalten. Stattdessen verkündete Thanos seinen Respekt für Tony als Mit-Visionär und ließ ihn scheinbar das berüchtigte Fingerschnippen überleben. Die einfache Frage lautet: Warum sollte man Tony überhaupt leben lassen?

Sicher, Fans können argumentieren, dass Thanos ehrenhaft, dramatisch oder beides ist. Die Wahrheit ist jedoch, dass dies hier ganz genau der übliche James-Bond-Bösewicht-Fehler ist. Sobald Thanos nämlich die größte Bedrohung für seinen Sieg erkannt hat, muss er diese Bedrohung beseitigen. Stattdessen lässt er Tony am Leben, und der Held wird maßgeblich an der endgültigen Niederlage von Thanos beteiligt sein.

18 Wo sind sie?

(c) Walt Disney Studios

Avengers: Infinity War ist vor allem dadurch bemerkenswert, dass es sich um einen Film handelt, der das gesamte Marvel Cinematic Universe zusammenführt- naja, fast das gesamte MCU. Neben der vorhersehbaren Abwesenheit der MCU-TV-Charaktere fehlen Hawkeye und Ant-Man; und der Grund, den wir für diese Abwesenheit vorgesetzt bekommen, macht eigentlich keinen Sinn.

Angeblich sind beide bei ihren Familien und stehen unter Hausarrest. Wir werden jedoch gebeten zu glauben, dass diese Helden entweder nichts von einer außerirdische Invasion bemerkt haben, oder dass sie beschlossen haben, die Hausarrestregeln zu befolgen, während der Planet um sie herum auseinaderfällt. So oder so, wir werden das nicht einfach kaufen.

17 Red Skulls Geschichte

(c) Walt Disney Studios

Der überraschendste MCU-Auftritt in Infinity War ist die von Red Skull. Zuletzt sahen wir, wie dieser ehemalige Captain America-Bösewicht verschwand, als er es mit dem Kosmischen Würfel hielt. Er wurde als längst nicht mehr relevant angesehen und taucht dann auf einem fremden Planeten auf, mit einer Wegbeschreibung zum Seelenstein. Unsere Frage: Was zum Teufel?!!

Zuerst einmal, warum sollte der Würfel ihn auf diesen zufälligen fremden Planeten schicken? Es wird angedeutet, dass eine Intelligenz den Würfel kontrollierte, aber wir wissen nicht, was sie ist. Und Red Skull erwähnt, dass er anderen Seelenstein-Suchern hilft, aber wie viele davon hätte er im Laufe der Jahre treffen können? Der coole Cameo hinterlässt uns mehr Fragen als Antworten.

16 Täuscht uns Captain America?

(c) Walt Disney Studios

Bis zu einem gewissen Grad ist Infinity War ein Film über Wiedervereinigungen. Wir sehen, wie verschiedene Helden, die auseinadergingen und ihr eigenes Ding machten, wieder zusammenkommen. Eine der rührenderen Begegnungen ist die zwischen Bruce Banner und Captain America. Zu schade aber auch, dass sie so nicht viel Sinn macht.

Captain America tut überrascht, Bruce Banner zu sehen, als sie sich persönlich treffen. Dies scheint in Ordnung zu sein, wenn man sich daran erinnert, dass sich Hulk seit Jahren außerhalb des Planeten befindet. Allerdings war Banner eigentlich derjenige, der Cap auf seinem speziellen Handy anrief. Warum überrascht sein, den Mann zu sehen, mit dem du gerade gesprochen hast?

15 Das GPS der Infinity-Steine

(c) Walt Disney Studios

In Avengers: Ininity War sehen wir eine Art Tour-de-Force mit Thanos und seinen Dienern. Sie gehen von Ort zu Ort und helfen, mehr Infinity-Steine zu erhalten und Thanos mächtiger zu machen. Es macht Sinn, um die Geschichte am Laufen zu halten, aber wir haben eine ziemlich grundlegende Frage: Woher wusste Thanos, wo alle Steine sind?

Viele der Steine waren versteckt, und einige galten als für immer verloren, wie der Raumstein. Dennoch hatte Thanos praktisch alle mit einer Art GPS-Ortung finden können. Woher hatte er diese Informationen? Und wie lange hatte er diese schon? Es scheint, als hätte er das Universum schon vor langer Zeit erobern können.

14 Nicht sein Spiel

(c) Walt Disney Studios

Eine Sache, die den Infinity War so aufregend macht, ist, dass wir Doctor Strange in Aktion sehen dürfen. Während er in Thor: Tag der Entscheidung einen lustigen Cameo hatte, haben wir Strange seit seinem Debütfilm nicht mehr in einem Kampf gesehen. Deshalb waren die Fans gespannt, welche Medizin dieser Doktor ausgeben würde.

Allerdings waren die Fans des Doktors zu Recht verärgert darüber, wie wenig er an diesem Kampf teilnahm. Sicher, Thanos und seine Lakaien sollen super stark sein. Wir kennen Strange, wie er zwischen den Dimensionsebenen hin- und her hüpft und die Zeit zurückdreht, um dunkle Götter zu bekämpfen. Aber wenn es um das Schicksal des gesamten Universums geht, kann er nur Portale und Ketten aufbringen?

13 Steinige Realität

(c) Walt Disney Studios

Theoretisch ist der Realitätsstein einer der mächtigsten Infinity-Steine. Soweit wir das sagen können, lässt er Thanos jeden von ihm gewünschten Aspekt der Realität völlig verändern: Er kann Tote wieder zum Leben erwecken, zerstörte Planeten wieder in ihrem Glanz erstehen lassen, und so weiter.

Eine der denkwürdigsten Anwendungen dieses Steins sehen wir, wenn er gegen die Guardians of the Galaxy angewendet wird. Mit wenig mehr als nur einem Gedanken ist Thanos in der Lage, Charaktere wie Mantis und Drax in schrecklichen Formen einzuschließen. Sobald er jedoch geht, sind sie wiederhergestellt. Ist der Realitätsstein limitierter, als wir denken, oder ist das schon wieder einer dieser Momente, wo er seine Feinde unnötigerweise am Leben lässt?

12 Wo war Fury?

(c) Wald Disney Studios

Die Post-Credits-Teaser-Szene des Films war allein schon aus dem Grund interessant,, weil wir endlich Nick Fury und Mariah Hill zu Gesicht bekommen, wie sie auf den Wahnsinn um sie herum reagieren. Allerdings hat Fury kaum Zeit, Captain Marvel zu kontaktieren, bevor er und Hill auch schon wieder verschwunden sind.

Unsere Frage: Wo waren sie denn die ganze Zeit überhaupt? Wir sehen nur, wie sie versuchen, Verstärkung aznzufordern, während die Bürger um sie herum verschwinden. Aber das bedeutet, dass sie während mehrerer außerirdischer Invasionen und dem Verschwinden mehrerer Schlüsselhelden scheinbar auf ihren Händen saßen. Es scheint wirklich so, als hätte Fury hier alles völlig verpennt.

11 Die starke Bindung

(c) Walt Disney Studios

Die Beziehung, die Thanos zu Gamora hat, ist der unerwartete emotionale Kern des Films. Thanos besitzt wohl eine tiefe und aufrichtige Liebe zu ihr, weshalb es für ihn so schwierig ist, Gamora zu opfern, um den Seelenstein zu bekommen. Der Grund, warum Thanos sie liebt, bleibt jedoch weitgehend unerklärt.

Thanos „rettet“ Gamora und zerstört gleichzeitig die Hälfte der Bevölkerung ihres Planeten. Aber warum hält er sie für etwas Besonderes? Warum sich die Mühe machen, ein kleines Mädchen zu retten und dann das Muster zu wiederholen, indem man auch Nebula adoptiert? In Anbetracht der Tatsache, dass dies ein so großer Teil der Thanos-Handlung ist, wäre es schön, wenn wir schließlich eine echte Erklärung bekämen!

10 Doch nicht so verstreut

(c) Walt Disney Studios

Thanos‘ Suche nach den Infinitysteinen soll eigentlich eine epische Aufgabe sein. Schließlich sind dies die mächtigsten Gegenstände im gesamten Universum, und sie wurden über den ganzen Kosmos verteilt. Zumindest wird uns das so gesagt. In Wirklichkeit hätten diese Steine schon viel früher gefunden werden können.

Denken wir mal darüber nach: Für Steine, die über das ganze Universum verstreut sein sollen, sind sie wirklich nah beieinander. Der Realitätsstein ist nur einen kurzen Sprung vom Machtstein entfernt, mehrere Steine sind auf der Erde, etc. Wenn das mit „verstreut“ gemeint ist, dann hätte sie irgendjemand schon längst aufsammeln können.

9 Hulks Leistungsprobleme

(c) Walt Disney Studios

Bevor Infinity War herauskam, freuten sich die Fans darauf, herauszufinden, wie ein Kampf zwischen Hulk und Thanos aussehen würde. Das Ergebnis war, dass Thanos den Hulk im Handumdrehen nieder macht. Danach weigerte sich der „Big Guy“, herauszukommen und überlässt Banner während des gesamten Films seinen eigenen Geräten.

Allerdings macht das Zögern von Hulk keinen Sinn. Die Macher des Films haben behauptet, dass Hulk keine Angst vor Thanos hat. Wenn das nicht der Grund ist, dann ist es Unsinn, dass sich Hulk versteckt. Wenn auch sonst nichts, verpasst er einige der größten Schlachten seines Lebens, und zwar aus dummen und unerklärlichen Gründen.

8 Thor, der Musterschüler?

(c) Walt Disney Studios

Das MCU hat Thors Charakter um einiges verändert. Mit der Zeit wurde er immer witziger, und das erreichte seinen Höhepunkt in Thor: Tag der Entscheidung. Dies erklärt, warum er in vielen seiner Szenen gemeinsam mit den Guardians of the Galaxy ein solcher Publikumsliebling ist. Eine dieser Szenen macht jedoch überhaupt nicht viel Sinn.

Thor erzählt Rocket, dass er Groot verstehen kann, weil er die Sprache auf Asgard gelernt hat. Aber warum sollte der junge, kampfhungrige Thor abstrakte fremde Sprachen studieren? Und warum sollte sich Asgard um die Sprachen von Planeten und Menschen außerhalb ihrer Domäne kümmern? Es passt einfach nicht zusammen!

7 Doctor Strange gibt alles

(c) Walt Disney Studios

Avengers: Infinity War ist ein Film, in dem die Spannung ständig ansteigt. Richtig ernst werden die Dinge, als Doctor Strange die Katze aus dem Sach lässt: Er hat in die Zukunft geblickt und dort Millionen von Möglichkeiten gesehen und nur eine Zukunft, in der die Helden Thanos besiegen. Aber hier ist die Frage: Warum gibt es diesen Trick nicht schon früher?

Klar, wenn Doctor Strange das andauernd tut, wird die Spannung des Films unterbrochen. Aber wenn er die ganze Zeit in die Zukunft sehen kann, warum sollte man das nicht schon früher nutzen? Warum warten und diese Gabe erst aktivieren, wenn Thanos‘ Ankunft kurz bevor steht?

6 Von stark zu schwach

(c) Walt Disney Studios

Ja, das hier ist ziemlich pingelig, und dennoch werden wir es vorbringen. Das Drama des ganzen Films dreht sich darum, dass sich die Helden zusammenschließen, um Thanos gemeinsam zu besiegen. Und wir sehen, dass ihnen das auch fast gelingt. Erst als der Starlord die emotionale Kontrolle verliert und auf den bösen Titanen einschlägt, scheitert das Gelingen. Eigentlich hätte Thanos danach den Boden mit diesen Txpen wischen sollen. Wir haben gesehen, wie er den Hulk ausgeschaltet hat ohne ins Schwitzen zu kommen. Im Verlauf des Films wird er sogar noch stärker, wird aber plötzlich von Spider-Man und Mantis kampfunfähig gemacht? Vielleicht hat Thanos die Helden geschont, aber dann ist er noch verrückter, als wir dachten!

5 Das Ende der Geschichte

(c) Walt Disney Studios

Eine gute Sache können wir über Thanos sagen: Er ist ein Mann, der sein Wort hält. Er sagt uns, dass er die Weltbevölkerung halbieren und dann „den Sonnenaufgang über einem dankbaren Universum beobachten“ wird. Am Ende des Films hat er genau das getan, und er sieht friedlicher denn je aus.

Diese Location am Ende ergibt jedoch nicht viel Sinn. Ist er auf seinem Heimatplaneten? Wenn ja, sieht er üppig aus und ist wiederhergestellt….aber wie konnte er das bewerkstelligen, wo der Handschuh mit den Steinen ziemlich ramponiert aussah? Und wenn der Realitätsstein noch funktioniert, ist das eine unbequeme Erinnerung daran, dass er einfach alle Ressourcen im Universum hätte verdoppeln können, anstatt die Hälfte der Bevölkerung zu vernichten.

4 Keine Schilde, zu viele Probleme

(c) Walt Disney Studios

Black Panther-Fans freuten sich darüber, in diesem Film einen weiteren Blick auf die geheimnisvolle Welt von Wakanda werfen zu können. Zusätzlich zu einigen unserer Lieblingscharaktere haben wir auch einige coole neue Features kennengelernt, darunter eine spezielle Abschirmung, die scheinbar in der Lage ist, fast alles abzuwehren.

Die Abschirmung ist jedoch so gut, dass wir uns fragen müssen, warum sie nicht öfter verwendet wird. Verdammt, warum wurde sie jemals ausgeschaltet? Wenn es diese Schilde schon vorher gegeben hat, hätte Killmonger keine Möglichkeit gehabt, sich effektiv in Wakanda einzuschleichen und dort Untergang und Zerstörung zu verbreiten, nachdem er König geworden ist!

3 Plan B hätte Plan A sein sollen

(c) Walt Disney Studios

Als Thanos kurz davor steht, alle Steine zu bekommen, stimmt Scarlet Witch endlich zu, denjenigen im Kopf von Vision zu zerstören. Das ist natürlich ein erstaunliches Opfer, denn es wird definitiv Vision das Leben kosten. Thanos macht die Vernichtung dieses Steins mit Hilfe des Zeitsteins rückgängig, aber wir sind neugierig: Warum war die Zerstörung des Steins erst zu diesem Zeitpunkt der Ausweg?

Offensichtlich sorgen sich die Helden um Visions Leben, aber im Angesicht des Schicksals des ganzen Universums, kann man duchaus darüber diskutieren. Ebenso zögert Doctor Strange seltsamerweise, mit seinem Stein zu fliehen, geschweige denn, ihn zu zerstören. Es scheint, als hätten unsere Helden bis zum Schluss auf einer einfachen Lösung gesessen!

2 Arbeitet, ihr Beine!

(c) Walt Disney Studios

Es war sehr aufregend zu sehen, dass Spider-Man nicht nur für den Infinity War zurückkehrte, sondern auch eine so wichtige Rolle spielte. Und schließlich sahen wir sein neues Outfit, das „Iron Spider“-Outfit, das an eine seiner legendären Comic-Uniformen erinnert. Der Anzug kommt mit zusätzlichen Beinen daher…. leider ergeben sie nicht viel Sinn.

Zum Beispiel sehen wir, wie sich die Beine automatisch entfalten, um zu verhindern, dass Spider-Man ins All gesaugt wird. Woher wusste der Anzug aber, dass die Beine das tun mussten? Die vernünftige Erklärung ist, dass sie auf die hohe Geschwindigkeit reagiert haben. Aber das würde bedeuten, dass diese Dinger ständig herausfliegen würden, wenn Spider-Man durch die Stadt schwingt! Alles in allem ist diese Technik cool, aber verwirrend.

1 Ich fühle mich nicht so gut

(c) Walt Disney Studios

Der vielleicht traurigste Moment im Film war Spider-Mans verschwinden in Staub und Asche. Während andere Charaktere wortlos verschwanden, konnte der junge Peter Parker es spüren und mit Tony Stark über seine Ängste sprechen. Fans führen dies auf seinen „Spinnensinn“ zurück, aber das macht eigentlich nicht viel Sinn (kein Wortspiel beabsichtigt).

Der Spidey-Sinn funktioniert im Grunde genommen, indem er drohende Gefahren erkennt, richtig? Er kann durch alles ausgelöst werden, von einer auf ihn zielenden Waffe bis hin zum nahegelegenen Vorhandensein von Strom. Aber die Thanos-Macht ist anders als die genannten Ereignisse: es passiert entweder oder es passiert nicht. Wenn Spideys Spinnensinn als Reaktion auf diese Möglichkeit losgehen sollte, dann müsste das jedes Mal passieren, wenn Thanos seine Hand hebt!