Die ästhetische Kunst des Horrors

Als meine Frau während eines Sonntag-Tatorts neben mir auf der Couch einschlief, zappte ich noch etwas durch die Programme und blieb auf einem Kanal, da dort soeben ein Spielfilm anfing. Ich wusste nicht, was für ein Film es war (»Hostel«, wie ich später herausfand), aber das Setting machte recht schnell deutlich, dass es sich um … Die ästhetische Kunst des Horrors weiterlesen

Kaleidoskop der Seele

»Absurde Stimmen sangen letzte Nacht. Ich konnte die verschiedenen Melodien, die zu einem heillosen Durcheinander mutierten, nicht erkennen. Sie waren schrill und seltsam verzerrt, doch auf wundersame Art schienen sie mir vertraut. Nah und fern zugleich. Kalt. Dunkel.« Er runzelte die Stirn, schloss die Augen. Zahllose Bilder huschten an ihm vorbei, Gesichter mit blutunterlaufenen Augen … Kaleidoskop der Seele weiterlesen