Zum Inhalt springen
Startseite » Anne Rice stirbt mit 80 Jahren

Anne Rice stirbt mit 80 Jahren

Die Bestsellerautorin Anne Rice ist im Alter von 80 Jahren gestorben, wie auf ihren Social-Media-Kanälen mitgeteilt wurde.

Auf Facebook schrieb ihr Sohn Christopher:

“Hier ist Annes Sohn Christopher und es bricht mir das Herz, euch diese traurige Nachricht zu überbringen. Heute Abend ist Anne an den Folgen eines Schlaganfalls verstorben. Sie hat uns fast auf den Tag genau neunzehn Jahre nach dem Tod meines Vaters, ihres Mannes Stan, verlassen. Das Ausmaß der Trauer in unserer Familie kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Als Mutter unterstützte sie mich bedingungslos – sie lehrte mich, meine Träume zu verwirklichen, Konformität abzulehnen und die dunklen Stimmen der Angst und Selbstzweifel herauszufordern. Als Schriftsteller lehrte sie mich, mich über Genregrenzen hinwegzusetzen und mich meinen obsessiven Leidenschaften hinzugeben. In ihren letzten Stunden saß ich an ihrem Krankenhausbett und bewunderte ihre Leistungen und ihren Mut. Ich schwelgte in Erinnerungen an ein Leben, das uns von den nebelverhangenen Hügeln der San Francisco Bay Area über die magischen Straßen von New Orleans bis zu den glitzernden Aussichten in Südkalifornien führte.”

Die 1941 in New Orleans geborene Rice wurde als Autorin von Schauerliteratur weltberühmt; ihre Bücher verkauften sich weltweit mehr als 150 Millionen Mal. In den frühen 1970er Jahren, als sie um den Tod ihrer Tochter Michelle trauerte, begann sie, eine ihrer Geschichten in ihren ersten Roman umzuwandeln. Heraus kam ihr berühmtester Roman “Interview mit dem Vampir“. Im Mittelpunkt des Romans steht der Vampir Louis de Pointe du Lac, der einem Reporter die Geschichte seines Lebens erzählt. Michelle diente als Inspiration für die kindliche Vampirin Claudia.

Das Buch war das erste von 13 Büchern, die unter dem Titel “Die Vampir-Chroniken” bekannt sind. Es wurde 1994 von Neil Jordan mit Tom Cruise, Brad Pitt, Antonio Banderas und Christian Slater in den Hauptrollen verfilmt, wobei Kirsten Dunst die Rolle der Claudia übernahm. Rice adaptierte das Drehbuch nach ihrem Roman und der Film erhielt zwei Oscar-Nominierungen und zwei BAFTA-Preise.

Natürlich werden wir uns im Phantastikon für nächstes Jahr daran machen, ihr Werk zu besprechen.